+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

DER SPESSART

Eine Fotoreise zu den Naturschönheiten - 20 - 18862243

Buch von Joachim Kunkel

94854795

nur 39,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94854795
Im Sortiment seit:
20.12.2021
Erscheinungsdatum:
10.12.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Auflage:
1. Auflage von 1921
1. Auflage
Autor:
Kunkel, Joachim
Fotograph:
Kunkel, Michael
Verlag:
TRIGA
TRIGA Der Verlag Gerlinde Heß
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Bildbände
Deutschland
Seiten:
246
Abbildungen:
Viele Abbildungen und umfangreiche Beschreibungen
Gewicht:
1516 gr
Beschreibung
Eine Reise zu den Naturschönheiten im Spessart
Dieser Bildband stellt Ihnen Landschaften, Tiere und Pflanzen des Spessarts in beeindruckenden Bildern vor.
Die Brüder Michael und Joachim Kunkel nehmen Sie mit auf eine Fotoreise zu den Naturschätzen ihrer Heimat und präsentieren Ihnen das Mittelgebirge von seiner schönsten Seite. Kurze Einführungstexte machen mit den jeweiligen Sehenswürdigkeiten vertraut und werfen auch einen Blick auf kulturhistorische Besonderheiten.

In 40 Kapiteln spannt das Buch den Bogen vom Maintal über die die wichtigsten Täler des die wichtigsten Täler des
Spessarts bis hin zu ausgewählten Naturschutzgebieten und Sonderbiotopen.

Eine Hommage an die Heimat der Autoren und eine Erinnerung an die geografische Ausrichtung des Spessarts:
Kinzig, Sinn und Main rahmen den Spessart ein -
unabhängig von politischen Grenzen umfasst dieser einzigartige Bildband den Spessart in seiner gesamten geografischen Größe.
Information zum Autor
Joachim Kunkel wurde 1953 in Heigenbrücken geboren. Nach dem Studium der Forstwissenschaften an der Universität München und dem Referendariat legte er 1980 die Große Forstliche Staatsprüfung erfolgreich ab. Seine berufliche Laufbahn absolvierte er in den unterschiedlichsten Funktionen bei der staatlichen Forstverwaltung in Unterfranken, die meiste Zeit davon im Spessart.
Als Forstmann mit profunder Artenkenntnis und Liebe zur Natur waren ihm eine ökologisch ausgerichtete und pflegliche Waldbewirtschaftung immer ein Herzensanliegen. Überzeugt davon, dass naturnahe Forstwirtschaft allein nicht ausreicht, um die biologische Vielfalt in unseren Wäldern zu sichern, tritt er für weitere Schutzgebiete mit natürlicher Waldentwicklung ein. Handlungsbedarf sieht er vor allem für die ökologisch hochwertigen Laubwälder des Spessarts, die im Schutzgebietsnetz Bayerns völlig unzureichend repräsentiert sind.