+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Bürgerliches Gesetzbuch

mit Nebengesetzen insbesondere mit Einführungsgesetz (Auszug) einschließlich Rom I-, Rom II und Rom III-Verordnungen sowie EU-Güterrechtsverordnungen, Haager Unterhaltsprotokoll und EU-Erbrechtsverordnung, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (Auszug), Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz, Unterlassungsklagengesetz (GrünHome), Produkthaftungsgesetz, Erbbaurechtsgesetz, Wohnungseigentumsgesetz, Versorgungsausgleichsgesetz, Lebenspartnerschaftsgesetz (GrünHome), Gewaltschutzgesetz - 1000 - 18813896

Buch von Jürgen Ellenberger , Isabell Götz und Christian Grüneberg

94806419

nur 119,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
Details
Artikel-Nr.:
94806419
Im Sortiment seit:
04.12.2021
Erscheinungsdatum:
05.12.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Auflage:
81. Auflage von 1922
81. Auflage
Redaktion:
Ellenberger, Jürgen
Götz, Isabell
Grüneberg, Christian
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Privatrecht
BGB
Seiten:
3257
Reihe:
Beck Kurzkommentare (Nr. 7)
Gewicht:
2323 gr
Beschreibung
Zum Werk
Im zuverlässigen Jahresturnus arbeitet der Grüneberg aus der oft unüberschaubaren Stofffülle die wesentlichen Informationen heraus und bietet klare, rechtsprechungsorientierte Antworten.
Die Grüneberg-Homepage (GrünHome) bietet Raum für Nachträge und die Kommentierung von Vorschriften, die nicht mehr in Kraft sind, aber dennoch für Altfälle Bedeutung haben können. Zudem sind gesetzliche Vorschriften aufgenommen, die aufgrund ihres Umfangs nicht im Grüneberg selbst abgedruckt werden können. Das gilt insbesondere für europarechtliche Texte.

Vorteile auf einen Blick das gesamte BGB in einem Band hohe Aktualität (Stand 15.10.2020 ) prägnante Erläuterungen zuverlässig bis ins Detail
Zur Neuauflage
Das Ende der Legislaturperiode brachte umfangreiche Gesetzesänderungen mit sich. Ein Schwerpunkt liegt dabei im BGB auf der Neuregelung des Verkaufs von Produkten und Waren, die ganz oder teilweise digital sind, und auf dem Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher vor aufgedrängten Verträgen sowie überlangen Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen. Die 81. Auflage bietet hier ein rechtssicheres Update.
Kommentiert sind u.a. im Allgemeinen Schuldrecht in Umsetzung der Digitale-Inhalte-RL der neue Abschnitt »Verträge über digitale Produkte« (§§ 327-327u) mit einer Updatepflicht des Unternehmers (§ 327f) bei rein digitalen Produkten (insb. Software), diversen Rechten des Verbrauchers (§ 327i) bei Produkt- (§ 327e) und Rechtsmängeln (§ 327g) sowie Sondervorschriften zu Verjährung (§ 327j) und Beweislastumkehr (§ 327k), im Besonderen Schuldrecht in Umsetzung der Warenkauf-RL die Neudefinition des Sachmangels (§ 434) mit Sonderregelungen für Waren mit digitalen Elementen (insb. »smarte« Produkte, bei denen die Funktionalität von digitalen Elementen abhängig ist) samt Updatepflicht (§§ 475b, 475c), die Verlängerung der Beweislastumkehr (§ 477) und die neuen Sonderbestimmungen für Rücktritt und Schadensersatz (§ 475d), die Verjährung (§ 477e) sowie [...]), die neuen §§ 475a, 516a, 548a, 578b sowie die Änderungen in §§ 312, 312f, 453, 580a, 620, 650. Die wichtigsten Neukommentierungen: G zur Umsetzung der RL über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte und digitaler Dienstleistungen G zur Regelung des Verkaufs von Sachen mit digitalen Elementen und anderer Aspekte des Kaufvertrags G für faire Verbraucherverträge, u.a. mit Änderungen des AGB-Rechts Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetz Telekommunikationsmodernisierungsgesetz Schwarmfinanzierung-Begleitgesetz G zur Verbesserung des Schutzes von Gerichtsvollziehern vor Gewalt usw. G zur Anpassung des Finanzdienstleistungsrechts G über die Insolvenzsicherung durch Reisesicherungsfonds und zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften G zur Fortentwicklung der Strafprozessordnung G zum Schutz von Kindern mit Varianten der Geschlechtsentwicklung G zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen - KJSG Kostenrechtsänderungsgesetz 2021 G zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Anpassung pandemiebedingter Vorschriften G zur Änderung des Versorgungsausgleichsrechts G zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes
Zielgruppe
Für Richterschaft, Rechtsanwaltschaft, Rechtspflege, Studierende, Referendarinnen und Referendare, Hochschuldozentinnen und Hochschuldozenten, Rechtsabteilungen in Unternehmen und Verbänden, Steuerberatung.
Information
Bis zur 80. Auflage erschienen u.d. Namensgeber Palandt