+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Reitvorschriften der deutschen Kavallerie (Hardcover farbige Ausgabe)

Geschichte der modernen militärischen Reitausbildung im Spannungsfeld von Wehrverfassung, Taktik, Remontierung, Reitkunst, Sport und Ausrüstung 18. bis 20. Jahrhundert - 70 - 18778442

Buch von Peter Lachenmayer , Wolfgang Klepzig und Jens Nguyen

94770975

nur 39,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94770975
Im Sortiment seit:
24.11.2021
Erscheinungsdatum:
29.11.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Lachenmayer, Peter
Klepzig, Wolfgang
Nguyen, Jens
Redaktion:
Deutscher Kavallerieverband e. V.
Verlag:
Xenophon Verlag
Krger, Knut
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Pferdesport
Seiten:
356
Informationen:
HC gerader Rücken kaschiert
Gewicht:
1518 gr
Beschreibung
Im 18. Jahrhundert setzte eine grundlegende Änderung der militärischen Reitausbildung ein, die gegenüber der bisherigen Reitkunst neue Wege ging. Getrieben wurde diese Wandlung durch die Schaffung der leichten Kavallerie und dem Aufkommen neuer blütiger Pferdetypen.
Das Buch "Die Reitvorschriften" zeigt diesen spannenden Weg über mehr als zwei Jahrhunderte auf, der sich in der Schaffung der preußischen und deutschen Reitvorschriften von 1825/26, 1882, 1912, 1926 und 1937 manifestierte.
Mehr als Nebenprodukt entstand aus diesen Reitvorschriften die "Deutsche Reitlehre", die über den Reitsport bis heute großen Einfluss auf die mittlerweile rein zivile Reitausbildung in Deutschland und weit darüber hinaus hat.
Das Buch klärt nicht die Frage, was das "richtige Reitsystem" ist, obwohl das Ringen über diese Frage zu permanenten Streit in der Reitausbildung der Kavallerie über den betrachteten Zeitraum geführt hat. Vielmehr wird von den Anforderungen her gedacht und hergeleitet, warum man was gemacht hat, und warum sich dies über die Zeit geändert hat.
Diese Anforderungen waren vielfältig. Deshalb werden die relevanten Einflüsse von Militärverfassung, Taktik, Remontierung, Reitkunst, Reitsport und zeitgenössischer Ausrüstung über die Zeitläufe einer gesamtheitlichen Betrachtung unterzogen.
Das Buch schließt somit eine Lücke in der Erforschung der Geschichte der Reitausbildung. Der interessierte Leser wird viele Antworten auf offene Fragen auch der heutigen Reitausbildung finden, auf vieles, was heute selbstverständlich ist, aber kaum noch von jemand erklärt werden kann.
Auch als Paperback in SQ erhältlich: ISBN 9783956250118
Information zum Autor
Peter Lachenmayer ist nicht nur seit Gründung des Deutschen Kavallerieverbands e.V. im Jahr 2012 dessen Vorsitzender. Mit seinen Ideen als Gründungsmitglied, seinem beispielgebenden reitsportlichen Engagement und darüber hinaus als federführender Organisator vielfältiger kavalleristischer Wettkämpfe auf deutschem Boden zeichnet er sich als Vordenker der Zielstellungen des deutschlandweiten Verbandes aus. Letztlich gelang es ihm, den Verband als Institution auf die aktive Erhaltung sowie Erforschung des kavalleristischen Reitens in der Bundesrepublik nach 1990 auszurichten. Der ehemalige aktive Panzeroffizier der Bundeswehr arbeitet als Diplom-Informatiker in leitender Funktion einer großen internationalen Managementberatung und reitet zugleich erfolgreich im internationalen Kavalleriereitsport.