+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Skandal!? Stadtgeschichten aus Marburg im 20. Jahrhundert

Taschenbuch von Martin Göllnitz und Sabine Mecking

94732694

nur 29,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94732694
Im Sortiment seit:
14.11.2021
Erscheinungsdatum:
11/2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Redaktion:
Göllnitz, Martin
Mecking, Sabine
Verlag:
Transcript Verlag
transcript
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Regionalgeschichte
Seiten:
356
Abbildungen:
34 SW-Abbildungen
Reihe:
Histoire (Nr. 190)
Gewicht:
622 gr
Beschreibung
Skandale bieten mit ihren schlüpfrigen Details, heftigen Emotionsausbrüchen und überkommenen Moralvorstellungen ein spannendes und innovatives Forschungsfeld für die Stadtgeschichte. Die Beiträger*innen des Bandes widmen sich am Beispiel Marburgs diesem politischen, sozialen und medialen Phänomen aus einer interdisziplinären Perspektive. Sie verstehen Skandale dabei als öffentliche Normkonflikte sowie gesellschaftliche und politische Selbstreinigungsmechanismen, die zum Alltag moderner Gesellschaften gehören. Ihre Analysen zu den Funktionsweisen, Verlaufsmustern und Auswirkungen machen deutlich: Die moderne Stadt- und Skandalgeschichte gehören zusammen.
Information
Ursprungsland: DE
Zolltarifnummer: 49019900
Information zum Autor
Martin Göllnitz (Dr. phil.), geb. 1982, arbeitet als wissenschaftlicher Assistent der Professur für Hessische Landesgeschichte an der Philipps-Universität Marburg. Zuvor hat er an den Universitäten in Kiel, Mainz und Odense gelehrt. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören Public History, Regional- und Expeditionsgeschichte, moderne Gewalt- und Polizeigeschichte sowie Kultur- und Universitätsgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Sabine Mecking (Prof. Dr. phil.), geb. 1967, ist Professorin für Hessische Landesgeschichte an der Philipps-Universität Marburg und Direktorin des Hessischen Landesamtes für geschichtliche Landeskunde in Marburg. Sie hat zuvor an den Universitäten und Hochschulen in Düsseldorf, Duisburg, Kopenhagen, Münster und Prag gelehrt. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten gehören Moderne Landes-, Regional- und Stadtgeschichte, Historische Protest- und Demokratieforschung, Polizei- und Verwaltungsgeschichte sowie Musik- und Kulturgeschichte.