+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Von der Zeichnung zum Film

Buch von Federico Fellini

94729251

nur 27,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94729251
Im Sortiment seit:
13.11.2021
Erscheinungsdatum:
11.11.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Fellini, Federico
Verlag:
Steidl GmbH & Co.OHG
Steidl Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Fotografie
Seiten:
216
Gewicht:
1206 gr
Beschreibung
Federico Fellini war einer der bedeutendsten Regisseure des 20. Jahrhunderts. Mit Produktionen wie La Dolce Vita, Amarcord oder Die Stadt der Frauen schrieb er Filmgeschichte. Bei der Konzeption seiner Filme war die Zeichnung ein unverzichtbares Arbeitsmittel: »Ebenso wie das Drehbuch die verbale Phase bei der Herstellung eines Films darstellt, kommt es oft vor, dass ich während der Vorbe- reitungszeit Entwürfe und Figuren zeichne, weil ich eine Szenerie, eine Rolle, das Kostüm einer bestimmten Figur oder eine Stimmung festhalten und visuell klarstellen möchte« (Federico Fellini, 1973).
Manche Zeichnungen sind minutiös ausgearbeitet, andere rasch aufs Papier geworfen und mit schriftlichen Erläuterungen versehen. Seine künstlerische Handschrift entwickelte Fellini bereits als junger Mann, der Urlauber am Strand von Rimini ebenso karikierte wie amerikanische Soldaten in Rom. Der Katalog präsentiert rund 200 Zeichnungen Fellinis im Zusammenspiel mit Filmstills, Aufnahmen vom Set und Auszügen aus seinen Drehbüchern. So wird unmittelbar anschaulich, welch besondere Rolle das Zeichnen im kreativen Schaffensprozess des Regisseurs spielte.
Information zum Autor
Federico Fellini (1920-1993), geboren in Rimini, gilt als Italiens populärster Regisseur. Er schuf Klassiker der Filmgeschichte und sein Werk erhielt zahlreiche Preise. Seine Filme faszinieren noch heute. Zum Star wurde er mit La Strada - Das Lied der Straße (1954), der mit einem Oscar als bester nicht englischsprachiger Film ausgezeichnet wurde. 1993 erhielt er einen Ehrenoscar.