+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Verborgenes Northeim

Buch von Roland Lange und Andrea Schrader

94710981

nur 20,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94710981
Im Sortiment seit:
07.11.2021
Erscheinungsdatum:
12.11.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Lange, Roland
Schrader, Andrea
Verlag:
Grimpe GmbH
Grimpe, Buchhandlung, GmbH
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Fotografie
Seiten:
183
Gewicht:
1024 gr
Beschreibung
Verborgenes Northeim - Lost places
Ein Bildband mit Fotos von Andrea Schrader und Erzählungen von Roland Lange.

"Der Mensch, was genau ist das?", so beginnt Roland Langes erste Geschichte, inspiriert durch die
Bilder des verlassenen Northeimer Krankenhauses.
Asche zu Asche, Staub zu Staub - teilweise vergangene, stets aber verborgene Schönheit -
fotografisch eindrucksvoll festgehalten von Andrea Schrader.
Die Bilder und Texte führen uns immer wieder zu dem Leitmotiv dieses Buches: Vergänglichkeit.
Ob Krankenhaus, Lokhalle, Zuckerfabrik oder Realschule - der zweite Blick zeigt den wahren
Charakter, weckt Erinnerungen an vergangene Zeiten.
"Was bleibt?", fragt Roland Lange am Schluss und gibt nicht nur sich selber die Antwort.
Information zum Autor
Roland Lange, Jahrgang 1954, lebt in der Nähe des Harzes in
Katlenburg-Lindau. Er studierte in Hamburg Vermessungskunde und arbeitete als Vermessungsingenieur in den Katasterämtern in Göttingen und Osterode am Harz.
Nebenher begann er zu schreiben: Romane, Liedtexte und Theaterstücke, seit 2010 auch Krimis. 2014 beendete er seine Tätigkeit als Ingenieur und widmete sich ganz dem Schreiben. Roland Lange ist so etwas wie ein krimineller Botschafter des Harzes.
Dort nämlich spielen alle seine Kriminalromane und die meisten seiner Kurzkrimis.
Lange ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS),
bei den 42er Autoren und im Syndikat, der Autorengruppe
deutschsprachige Kriminalliteratur.