+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen

Taschenbuch von Paolo Cognetti

94707375

nur 10,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94707375
Im Sortiment seit:
05.11.2021
Erscheinungsdatum:
09.11.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
Senza mai arrivare in cima
Autor:
Cognetti, Paolo
Übersetzung:
Burkhardt, Christiane
Verlag:
Penguin TB Verlag
Penguin
Originalsprache:
Italienisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
127
Gewicht:
144 gr
Beschreibung
Auf der Suche nach Ruhe und Kraft: Eine Reise zum Himalaja

Schon als Junge träumte Paolo Cognetti von den kargen Bergen Nepals, nun endlich macht er sich mit seinen zwei engsten Freunden auf den Weg. Ihre Reise führt sie an Herden von Blauschafen und an buddhistischen Klöstern vorbei - dabei erhebt sich der unbändige Gipfel des Kristallbergs vor ihnen. Doch Cognetti geht es eigentlich nicht um das Ankommen, es geht ihm allein um den Weg. Mit jedem Schritt, mit jedem Atemzug schärft sich die Wahrnehmung für das Hier und Jetzt, für das, was wirklich wichtig ist im Leben: Verbundenheit, Mitgefühl und Verantwortung.
Information
. Vom Autor des Bestsellerromans »Acht Berge« kommt eine Erzählung über die Reise zum Himalaja
. »Mehr als eine Reise nach Nepal ist es eine Reise ins Innere, zu sich selbst.« (La Lettura)
. »Paolo Cognetti hat eine Reise in die spröde Schönheit der Natur unternommen.« (La Repubblica)
Information zum Autor
Paolo Cognetti, 1978 in Mailand geboren, verbringt seine Zeit am liebsten im Hochgebirge, und seine Erlebnisse in der kargen Bergwelt inspirieren den Mathematiker und Filmemacher zum Schreiben. Für seinen internationalen Bestseller »Acht Berge« (2017), der ins Aostatal führt, erhielt er u. a. den renommiertesten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega. In seinem Buch, »Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen«, erzählt Cognetti von seiner Reise in die Dolpo-Region, eine der abgeschiedensten Gegenden im Himalaja.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren