+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der letzte Zeitzeuge

Ein halbes Jahrhundert hinter der landespolitischen Bühne. Herausgegeben vom Presse Club Hannover e.V. - 140 - 18713284

Buch von Rolf Zick

94705912

nur 19,80 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
94705912
Im Sortiment seit:
04.11.2021
Erscheinungsdatum:
10/2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Zick, Rolf
Verlag:
Olms Georg AG
Olms, Georg
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Zeitgeschichte
Politik (ab 1949)
Seiten:
424
Abbildungen:
mit zahlreichen Abbildungen
Herkunft:
UNGARN (HU)
Reihe:
Lebensberichte - Zeitgeschichte
Gewicht:
765 gr
Beschreibung
Kurz nach seinem 100. Geburtstag und rechtzeitig zum 75-jährigen Jubiläum des Landes Niedersachsen meldet sich Rolf Zick mit diesem großen Erinnerungsband ein letztes Mal zu Wort. Rund 60 Jahre hat der ehemalige Chefredakteur des "Nord-Report" und langjährige Vorsitzende der Landespressekonferenz Niedersachsen das politische Geschehen journalistisch begleitet und in Tausenden Artikeln beschrieben, kommentiert und kritisiert. Er ist der einzige und letzte Zeitzeuge, der alle elf Ministerpräsidenten seines Bundeslandes in den vergangenen 70 Jahren kennengelernt hat: vom legendären ersten "Landesvater" Hinrich Wilhelm Kopf über Heinrich Hellwege, Dr. Georg Diederichs, Alfred Kubel, Dr. Ernst Albrecht, Gerhard Schröder, Gerhard Glogowski, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, David McAllister bis zu Stephan Weil.

Rolf Zick beschreibt sie so, wie er sie als Journalist im Parlament und in vielen persönlichen Begegnungen und Gesprächen erlebt hat. Er bilanziert und dokumentiert anekdotenreich die herausragenden Ereignisse ihrer jeweiligen Regierungszeit, ihre politischen Leistungen für das Land, ihre Verdienste ebenso wie Affären und Skandälchen, Pleiten, Pech und Pannen. Dabei skizziert er kenntnisreich die gesellschaftlichen Umbrüche, wie sie zum Beispiel mit der Protestbewegung und ihrem bundesweiten Synonym Gorleben oder dem in Niedersachsen begonnenen Extremismus verbunden sind. So ist "Der letzte Zeitzeuge" das Vermächtnis eines großen Journalisten und zugleich eine anregende Lektüre für alle politisch Interessierten.****************Shortly after his 100th birthday, and just in time for the 75th anniversary of the foundation of the state of Lower Saxony, Rolf Zick speaks up for the last time with this major volume of memoirs. For some 60 years the former editor-in-chief of the Nord-Report and long-time president of the Lower Saxon State Press Association has followed political events as a journalist, describing, criticising and commenting on them in thousands of articles. He is the only remaining witness who has met all eleven Prime Ministers of his state, from the legendary first "Father of the State" Hinrich Wilhelm Kopf through Heinrich Hellwege, Dr Georg Diederichs, Alfred Kubel, Dr Ernst Albrecht, Gerhard Schröder, Gerhard Glogowski, Sigmar Gabriel, Christian Wulff and David McAllister to Stephan Weil.
Rolf Zick describes them as he encountered them both as a journalist in the State Parliament and in personal meetings and conversations. With many anecdotes he weighs up and documents the outstanding events of their respective periods in office, their political achievements for the state, their merits as well as affairs and minor scandals, failures, misfortunes and mishaps. At the same time he knowledgably describes social upheavals and how they are connected with such matters as the protest movement and its national synonym Gorleben or the extremism that started in Lower Saxony. Der letzte Zeitzeuge is the legacy of a great journalist and a stimulating read for anyone with an interest in politics.