+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der Stoff, aus dem Gefühle sind

Über den Ursprung menschlicher Emotionen - 300 - 18690167

Buch von Karl Deisseroth

94682794

nur 24,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94682794
Im Sortiment seit:
28.10.2021
Erscheinungsdatum:
01.11.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Projections - A Story of Human Emotions
Autor:
Deisseroth, Karl
Übersetzung:
Neubauer, Jürgen
Verlag:
Blessing Karl Verlag
Blessing
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Schlagworte:
Rubrik:
Angewandte Psychologie
Seiten:
302
Gewicht:
510 gr
Beschreibung
Albert-Lasker-Preis 2021 für Karl Deisseroth

»Ein Meisterwerk, das für uns alle geschrieben wurde.« Patricia Churchland, Professorin für Philosophie »Karl Deisseroth verwebt Neurowissenschaften und Lebensgeschichten auf völlig neue Weise: zugleich technisch, poetisch und zutiefst einfühlsam.« Lucy Kalanithi, Professorin für Medizin »Ein einfühlsamer Psychiater und ein fesselnder Autor, der urmenschliche Gefühle mit tief schürfenden Einsichten aus der führenden Psychiatrie und Neurowissenschaft zusammenführt.« Robert Lefkowitz, Chemie-Nobelpreisträger Warum fühlen wir? Wie entstanden unsere Emotionen? Welche Geheimnisse birgt das ganze Spektrum unserer Gefühlswelten? Ein außergewöhnliches, erhellendes und mitreißendes Werk - über Lebensgeschichten und die Geschichte allen menschlichen Lebens.
Information
. Literarisch, philosophisch, bewegend: Fallgeschichten aus der psychiatrischen Ambulanz von Angstzuständen, Demenz oder Depression
. Eine wissenschaftliche Revolution: Karl Deisseroths Forschung über die Herkunft, die Heimat und das ganze Spektrum unserer Gefühle
. Für alle Leser von Oliver Sacks, Paul Kalanithi und Daniel Kahneman
. »Karl Deisseroth verwebt Neurowissenschaften und Lebensgeschichten auf völlig neue Weise: zugleich technisch, lyrisch und zutiefst einfühlsam.« (Lucy Kalanithi, Professorin für Medizin)
. »Ein einfühlsamer Psychiater und ein fesselnder Autor, der urmenschliche Gefühle mit tiefschürfenden Einsichten aus der führenden Psychiatrie und Neurowissenschaft zusammenführt.«« (Robert Lefkowitz, Chemie-Nobelpreisträger)
. »Ein Meisterwerk, das für uns alle geschrieben wurde.« (Patricia Churchland, Professorin für Philosophie)
Information zum Autor
Karl Deisseroth ist Professor für Biotechnik und Psychiatrie. Er studierte in Harvard, u.a. Creative Writing, und unterrichtet heute an der Stanford University. Neben seiner Lehr- und Forschungsarbeit war er jahrelang in der ambulanten Psychiatrie tätig, und nach wie vor behandelt er z.B. Menschen mit Diagnosen auf dem Autismus-Spektrum. Deisseroth veröffentlichte zahlreiche Arbeiten u.a. in »Nature« und »Science«, er selbst und seine Forschung erfuhren bereits große Beachtung in internationalen Medien, u.a. »New York Times«, »SPIEGEL« und SWR. Für seine Entwicklung bahnbrechender biotechnischer Verfahren, wie die Optogenetik, erhielt er namhafte und hochdotierte Auszeichnungen, darunter den Else-Kröner-Fresenius-Preis für medizinische Forschung 2017, den Kyoto-Preis 2018, den A.H.-Heineken-Preis für Medizin 2020 von der Königlich-Niederländischen Akademie der Wissenschaften und den Albert-Lasker-Preis, die höchste medizinisch-wissenschaftliche Auszeichnung in den USA, im Jahr 2021. Deisseroth lebt mit seiner Frau und fünf Kindern in Palo Alto, Kalifornien.