+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Das Neue Testament - jüdisch erklärt. Lutherübersetzung mit Kommentaren. Infos & Essays zum jüdischen Glauben und zur jüdischen Geschichte. Grundlagenwerk zum Verständnis von Judentum und Christentum.

Buch von Wolfgang Kraus , Axel Töllner und Michael Tilly

94680436

nur 53,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94680436
Im Sortiment seit:
27.10.2021
Erscheinungsdatum:
25.10.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Jewish Annotated New Testament
Redaktion:
Kraus, Wolfgang
Töllner, Axel
Tilly, Michael
Übersetzung:
Müller, Monika
Raithel, Jan
Verlag:
Deutsche Bibelges.
Deutsche Bibelgesellschaft
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Judentum
Seiten:
912
Gewicht:
1340 gr
Beschreibung
Neue Perspektiven: 80 jüdische Gelehrte kommentieren das Neue Testament

Erstmals liegt mit diesem Werk ein vollständiges, von jüdischen Gelehrten kommentiertes Neues Testament vor. Viele Infoboxen und vertiefende Fachartikel zu Geschichte und Gegenwart des Judentums ergänzen die Bibelkommentare. Das eröffnet nicht nur neue Blickwinkel auf die zentralen Texte des christlichen Glaubens - es zeigt, was Christen und Juden verbindet!
- Erstmals auf Deutsch: The Jewish Annotated New Testament

- Lutherübersetzung mit Kommentaren aus jüdischer Sicht zu jedem Bibelabschnitt

- 85 thematische Infoboxen und Einleitungen zu allen Büchern der Bibel

- Keine theologischen Vorkenntnisse nötig

Unverzichtbar für den qualifizierten christlich-jüdischen Dialog

Wie eng jüdische und christliche Geschichte miteinander verbunden sind, zeigt dieses Gemeinschaftswerk. Es bietet nicht nur Hintergrundinfos zum historischen Jesus und zur Entstehung des Neuen Testaments. Mehr als 50 Essays zum Judentum und zur jüdischen Geschichte liefern Grundlagenwissen für den Dialog der Religionen:
- Jüdische Glaubenspraxis und Glaubensvorstellungen

- Strömungen und Gemeinschaften innerhalb des Judentums

- Jüdische Identität und das Verhältnis von Juden und Nichtjuden

- Die Situation der Juden in Deutschland und Europa damals und heute
Gerade die vertiefenden Essays helfen, vorgefertigte Meinungen zu überdenken und antisemitische Vorurteile mit Fakten zurückzuweisen. Doch vor allem wird mit der jüdisch kommentierten Ausgabe des Neuen Testaments deutlich, dass Judentum und Christentum zentrale Werte gemeinsam haben. Das führt zu einem besseren Verständnis der Vergangenheit und zu einer besseren Theologie für die Zukunft - eine wertvolle Bereicherung für die christlich-jüdischen Beziehungen!
Information zum Autor
Wolfgang Kraus (geb. 1955), Dr. theol., war nach seinem Theologiestudium zehn Jahre in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern tätig. Von 1996-2004 war er Professor für Biblische Theologie in Koblenz, seither ist er Professor für Neues Testament an der Universität des Saarlandes.
Axel Töllner (geb. 1968), Dr. phil., ist Pfarrer und seit 2014 landeskirchlicher Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für den christlich-jüdischen Dialog sowie Geschäftsführer des Instituts für christlich-jüdische Studien und Beziehungen an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.
Michael Tilly (geb. 1963), Dr. theol., war von 2007-2012 Profesor für Neues Testament und Biblische Didaktiv in Landau und ist seit 2012 Professor für Neues Testament und Leiter des Instituts für antikes Judentum und hellenistische Religionsgeschichte an der Universität Tübingen.
Monika Cornelia Müller hat sich im Rahmen ihres Theologiestudiums auf die Hebräische Bibel und ihr Umfeld spezialisiert. Nach Anstellungen in Hochschule und Verlag arbeitet sie seit 2011 als freie Lektorin und Übersetzerin.
Jan Raithel (geb. 1991) hat ev. Theologie und Judaistik studiert. Zur Zeit promoviert er in Münster als Stipendiat des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks zur Rezeption der biblischen Talionsformel(n) im Antiken Judentum und Frühen Christentum.