+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Deutsche Alpenstraße

Deutschlands älteste Ferienroute - 400 - 18613193

Buch von Monika Kania-Schütz

94606053

nur 24,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
94606053
Im Sortiment seit:
10.10.2021
Erscheinungsdatum:
09/2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Redaktion:
Kania-Schütz, Monika
Verlag:
Volk Verlag
Volk, Michael
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Regionalgeschichte
Seiten:
200
Abbildungen:
grandios bebildert, zahlreiche historische Aufnahmen
Gewicht:
1110 gr
Beschreibung
Ausgehend von einer historischen Tankstelle der 1950er Jahre, die im oberbayerischen Freilichtmuseum Glentleiten wieder errichtet wird, widmet sich der Band einem besonderen Kapitel des deutschen Tourismus und der Mobilitätsgeschichte - der ersten Ferienstraße Deutschlands, der Deutschen Alpenstraße, die vom Bodensee zum Königssee führt.
Das markante Tankstellengebäude mit seinem eleganten Flugdach ist vielen Reisenden von ihrer Fahrt nach Reit
im Winkl oder weiter nach Italien in Erinnerung. Entstanden aus einer Schmiede, die Pferde versorgte, bot die Tankstelle mit Wagenpflegehalle Service für Pferdestärken und setzte einen architektonischen Kontrast zu den umliegenden Gebäuden. Den Ortsansässigen in Unterwössen diente sie nicht nur als Servicestation, sondern auch als sozialer Treffpunkt.
Das interdisziplinäre Autorenteam beleuchtet dieses Relikt einer sich gerade im rasanten Wandel befindlichen Mobilitätsgeschichte als Teil einer touristischen Infrastruktur, fragt nach der Entstehungsgeschichte der auf die
1920er Jahre zurückgehenden Ferienstraße, ihrer Nutzung und ihrer Vermarktung.
Die Brücke zur Gegenwart wird mit brillant bebilderten Steckbriefen vergleichbarer Tankstellen geschlagen, die dank unterschiedlicher Nachnutzungen bis heute an ihren Standorten überdauern.