+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Bärentod

Die Akte Nürnberg. Keller und Marusic ermitteln. Kriminalroman - 50 - 18607980

Taschenbuch von Jan Beinßen

94600847

nur 14,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94600847
Im Sortiment seit:
09.10.2021
Erscheinungsdatum:
23.09.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Beinßen, Jan
Verlag:
Ars Vivendi
ars vivendi
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Kriminalromane
Seiten:
206
Gewicht:
268 gr
Beschreibung
März 2000: Drama im Nürnberger Tiergarten! Vier Eisbären entkommen aus dem Gehege und laufen frei durch den Park. Besucher schlagen Alarm, Tierärzte versuchen vergebens, die Pelzriesen mit Betäubungspfeilen zu stoppen. Dann die Entscheidung: Alle vier Bären werden getötet.
Die Polizei stellt schnell fest: Die Schlösser des Geheges sind geknackt worden. Bald präsentieren die Ermittler das Phantombild eines Verdächtigen.
Kriminalhauptkommissar Konrad Keller wird zufällig Zeuge der Ereignisse. Gemeinsam mit seiner findigen Kollegin Tabea MaruSic nimmt Keller eine heiße Spur auf. Doch dann erschüttert der heimtückische Mord an einem prominenten Unternehmer die Stadt ...
Information zum Autor
Jan Beinßen, Jahrgang 1965, lebt in Franken und hat zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Bei ars vivendi erschienen neben seinen Paul-Flemming-Krimis u. a. auch die Kurzkrimibände Die toten Augen von Nürnberg (2014) und Tod auf Fränkisch (2017) sowie der historische Kriminalroman Görings Plan (2014).