+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wie Deutschland zur Heimat wurde

60 Jahre Deutsch-Türkisches Anwerbeabkommen - 200 - 18604163

Buch von Özcan Mutlu

94597022

nur 20,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
94597022
Im Sortiment seit:
08.10.2021
Erscheinungsdatum:
05.10.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Zusammengestellt:
Hauptmeier, Ariel
Redaktion:
Mutlu, Özcan
Verlag:
CORRECTIV Recherchen
CORRECTIV
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
247
Herkunft:
LETTLAND (LV)
Gewicht:
772 gr
Beschreibung
Der türkische Vater stand bei Ford am Band, der Sohn leitete
die Entwicklung des Corona-Impfstoffs. Die türkische Mutter war
Analphabetin, die Tochter wurde Herzchirurgin. Die Eltern schufteten in
Schächten, Gießereien, Fabriken, die Kinder wurden Oberbürgermeister
oder Professorin, Ministerin oder Unternehmer.
Sie heißen Ugur Sahin und Özlem Türeci, Aygul Özkan und Belit Onay,
Damla Hekimoglu und Ali Güngörmüs, Yasemin Karakasoglu und Ali Lacin.
Sie prägen unser Land, so wie einst ihre Eltern, die als
Gastarbeiter:innen nach Deutschland kamen.
Vor 60 Jahren wurde das deutsch-türkische Anwerbeabkommen unterzeichnet.
Es wurde eine Erfolgsgeschichte. Weil so viele Menschen türkischer
Herkunft so beharrlich darum kämpften, in diesem Land anzukommen. Davon
erzählen die 27 Lebensläufe in diesem Buch. Sie überraschen. Sie
berühren. Sie zeigen, was nötig war, damit Deutschland zur Heimat wurde.