+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Propaganda

Wie die öffentliche Meinung entsteht und geformt wird - 200 - 18547300

Buch von Jaques Ellul

94540173

nur 28,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
Details
Beschreibung
Die Natur der Propaganda besteht nach dem großen Philosophen Jacqes Ellul in der Anpassung des Individuums an eine Gesellschaft, die darauf abzielt, das Individuum dienstbar und konform zu machen. "Mit der Logik, die ein großartiges Instrument des französischen Denkens ist, versucht Ellul seine These zu beweisen, dass Propaganda ungeachtet positiver oder negativer Intentionen nicht nur eine zerstörerische Wirkung für die Demokratie hat, sondern vielleicht die größte Gefahr für die Menschheit der modernen Welt ist," schrieb Robert R. Kirsch zum Erscheinen der Originalausgabe 1962 in der Los Angeles Times. Im Westend Verlag erscheint nun erstmals die deutsche Übersetzung dieses wichtigen Standardwerks zur Propagandaforschung.
Information
Erschreckender als Orwell
Information zum Autor
Jacques Ellul (1912-1994), wuchs in Bordeaux auf, dort Studium der Rechtswissenschaft, das er 1936 mit der Promotion abschloss. Ellul war in der Résistance aktiv und rettete Juden vor der Deportation. 1944-1980 war er als Professor in Bordeaux tätig und bekannter Vertreter des christlichen Anarchismus. Als Autor zahlreicher und oft aufrüttelnder Werke, gilt er heute als einer der wichtigsten französischen Philosophen des 20. Jahrhunderts.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt
Vorwort . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
1 Die Merkmale von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
I. Äußere Merkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
II. Innere Merkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
III. Die Kategorien von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 86

2 Die Existenzbedingungen von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . 121
I. Soziologische Bedingungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123
II. Die objektiven Bedingungen von Propaganda,
den Menschen betreffend . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142

3 Notwendigkeit von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159
I. Die Notwendigkeit von Propaganda für die Macht . . . . . . . 163
II. Die Notwendigkeit von Propaganda für das Individuum . . . 184

4 Auswirkungen von Propaganda auf die Psyche . . . . . . . . . . . . . 214

5 Die gesellschaftspolitischen Wirkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252
I. Propaganda und Ideologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 252
II. Auswirkungen auf die Struktur öffentlicher Meinung . . . . . 262
III. Propaganda und Gruppierungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 274
IV. Propaganda und Demokratie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 299

Anhang I: Wirksamkeit von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331
I. Schwierigkeiten bei der Messung der Wirksamkeit . . . . . . . 331
II. Die Unwirksamkeit von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . 354
III. Die Wirksamkeit von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 366
IV. Die Grenzen von Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 377

Anhang II: Mao Zedongs Propaganda . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 388
I. Während des Krieges: 1926 bis 1949 . . . . . . . . . . . . . . . . 389
II. Ab 1949 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 392
III. Gehirnwäsche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 397

Nachtrag I: Die entfremdende Information . . . . . . . . . . . . . . . . . . 401
Information in einer Gesellschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 403
Entfremdung durch Einbeziehung in einen
Informationszusammenhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 405
Entfremdung durch Integration ins Gesellschaftssystem . . . . 413
Nachtrag II: Information und das System Technik . . . . . . . . . . . . . 417

Modelle und Grenzen von Untersuchungen
zu Kommunikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 418
Existenzielle und strukturelle Informationen . . . . . . . . . . . . . 422
Rahmenbedingungen für die Aufnahme von Information . . . . 424
Desinformation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 428

Das abwesende oder abgewiesene Wort . . . . . . . . . . . . . . . . . 429

Anmerkungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 434
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren