+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Bauwerke, die nie errichtet wurden. Gescheiterte Visionen der Architektur

des 20. Jahrhunderts. Mit 50 Projekten von Frank Lloyd Wright, Kenzo Tange, Le Corbusier, Norman Foster, Zaha Hadid uvm. - Wunderschön illustriert: Zeichnungen, Pläne, Computerrenderings und Modellfotos - - 90 - 18543968

Buch von Christopher Beanland

94536573

nur 30,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94536573
Im Sortiment seit:
23.09.2021
Erscheinungsdatum:
27.09.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Unbuilt - Radical Visions of a Future that Never Arrived
Autor:
Beanland, Christopher
Verlag:
Prestel Verlag
Prestel
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Architektur
Seiten:
208
Abbildungen:
100 Farbabbildungen
Herkunft:
CHINA, VOLKSREPUBLIK (CN)
Gewicht:
1210 gr
Beschreibung
Die faszinierenden Geschichten hinter visionären Bauwerken, die nie verwirklicht wurden. Mit dem beginnenden 20. Jahrhundert haben sich mutige Vordenker auf den Weg gemacht, die Architekturgeschichte neu zu schreiben. Im Fokus des planerischen Interesses: die Gesellschaft von morgen, in der nichts unmöglich ist. Viele der kühnen Entwürfe sind der Realität zum Opfer gefallen. Ihrer Genialität tut das keinen Abbruch. Dieser Band erzählt die faszinierenden Geschichten hinter diesen Projekten. Als Hommage an die Kraft der Vision präsentiert der reich illustrierte Band Zukunftskonzepte von Ausnahme-Planern wie Le Corbusier, Kenzo Tange und Zaha Hadid. Die fakten- und bildreichen Fallstudien machen greifbar, wie aus Wunschdenken der Anstoß zum Um- und Andersdenken wird.
Information
Wunderschön illustriert: Zeichnungen, Pläne, Computerrenderings und Modellfotos
Information zum Autor
CHRISTOPHER BEANLAND hat ein Auge für außergewöhnliche Architektur. Seine Erfahrungen als Reisejournalist sind unter anderem in ein Buch über Gebäude im brutalistischen Stil geflossen. Ansonsten schreibt der vielseitige britische Autor regelmäßig für ausgewählte Print-Medien und seine zahlreichen Follower auf Twitter und Instagram.