+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Du stirbst nur einmal. Leben kannst du jeden Tag. Eine Bestatterin erzählt. Die Angst vor der Sterblichkeit verlieren: Wahre Geschichten über den Tod, die beim Umgang mit Trauer und Verlust helfen.

Eine Bestatterin erzählt - 400 - 18543907

Taschenbuch von Christine Pernlochner-Kügler

94536522

nur 19,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94536522
Im Sortiment seit:
23.09.2021
Erscheinungsdatum:
14.09.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Pernlochner-Kügler, Christine
Verlag:
Goldegg Verlag GmbH
Goldegg Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Ratgeber Lebensführung allgemein
Seiten:
220
Gewicht:
322 gr
Beschreibung
Der Tod gehört untrennbar zum Leben - manchmal dominiert er es so sehr, dass wir darüber vergessen zu leben.
Eine Bestatterin, Thanatologin und Psychologin erzählt von ihrem nicht alltäglichen Beruf und zieht den überraschenden Schluss: Wer sich mit dem Tod beschäftigt, lebt lebendiger. Unterhaltsam, aber immer respektvoll und einfühlsam gewährt sie einen Einblick in Begebenheiten rund um den letzten Weg. Sie stellt die "Death positive-Bewegung" vor und gibt Impulse, den Wert des Lebens von einer anderen Ebene aus zu betrachten. Denn der Tod ist mal traurig, mal grotesk, erschreckend und unheimlich, laut oder leise. Er kommt meistens unpassend, kann aber sogar mit Erleichterung verbunden sein. Wir können ihn nicht kontrollieren, aber wir können immer das Beste daraus machen.
Information zum Autor
Christine Pernlochner-Kügler ist Psychologin, geprüfte Bestatterin und Thanatologin. Seit 2004 ist sie in der Bestattung tätig. Sie engagiert sich im Gesundheitsbereich und im Management von Krisensituationen und ist Mitglied im österreichischen Netzwerk für Ritualforschung. Ihr berufliches Hauptaugenmerk liegt in der Begleitung vonAngehörigen bei der Bestattung und in der individuellen Gestaltung von Trauerfeiern und Ritualen.