+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Lockdown-Schicksale

Das verschwiegene Leid der Corona-Politik - 50 - 18494979

Buch von Gert Bachmann

94487842

nur 22,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
94487842
Im Sortiment seit:
07.09.2021
Erscheinungsdatum:
01.09.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Bachmann, Gert
Fotograph:
Endl, Alois
Verlag:
Verlag Frank & Frei
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
185
Herkunft:
SLOWAKEI (SK)
Gewicht:
420 gr
Beschreibung
Wie hoch ist der Preis, den wir für die Corona-Maßnahmen zu bezahlen haben? Ist der Nutzen von Lockdowns, Maskenpflicht und ständig steigendem Impfdruck wirklich größer als der Schaden, den sie in unserer Gesellschaft anrichten?

Die Antwort geben in diesem Buch nicht Politiker und Experten, sondern direkt Betroffene: eine Friseurin, eine Polizistin, ein Kinderarzt, besorgte Eltern, ein Fußballtrainer, ein Unternehmer, zwei Rechtsanwälte oder die bekannte Schauspielerin Eva Herzig.

Sie erzählen von den unmenschlichen Seiten der Corona-Politik. Sie schildern, wie staatliche Zwangsmaßnahmen ihr Leben verändert und ihre soziale Existenz gefährdet haben, wie sie aufgrund ihrer kritischen Haltung angefeindet und unter Druck gesetzt wurden. Sie machen stellvertretend für zigtausende betroffene Österreicher publik, was die Politik nicht sehen will und die Medien verschweigen.

Eine direkte und ganz persönliche Abrechnung mit der österreichischen Corona-Politik.