+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Herrschaft der extremen Mitte

Taschenbuch von Alain Deneault

94481577
Zum Vergrößern anklicken

nur 18,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Beschreibung
Der kanadische Philosoph Alain Deneault stellt sich der wohl bedrohlichsten aller Bedrohungen: der Mittelmäßigkeit.

Die Mittelmäßigkeit schmückt sich selber zwar mit Bildern der Macht, hat aber nicht mehr zu bieten als Konformismus, das Bedienen von
Software oder die Einhaltung von Grundsatzwerten. Wir leben in einer Welt, in der eine mediokre Ordnung zum Modell für die gesamte Gesellschaft erhoben wurde und in der Denkfaulheit belohnt wird. Dabei wird nicht etwa Spitzenleistungen und Elitenbildung das Wort gesprochen. Vielmehr geht es in dieser scharfen Analyse um die Ermutigung zum Gebrauch des eigenen Verstandes.
Information
! Der Bestseller aus Kanada

! Alain Deneault auf Deutschlandreise im Herbst

! Zerstört ein Alltagsphänomen unsere Gesellschaft?
Information zum Autor
Alain Deneault, geboren 1970 in Kanada, ist ein französisch-kanadischer Schriftsteller und Philosoph und promovierte 2004 an der Universität Paris VIII. Derzeit ist er Programmdirektor am Collége international de philosophie in Paris und Professor für Soziologie an der Université du Québec in Montréal.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt

Vorwort zur deutschen Ausgabe 7

Einleitung 11

1 Das »Wissen« und die Expertise 23
Den Verstand verlieren 26
Von gelehrten Meinungsmachern 28
Es ist dröge: Es ist Wissenschaft 30
Schreiben zum Tode 36
Mickrige Intellektuelle 40
»Das Spiel mitspielen« 44
Verlierer 54
Perverse Wirkungen 60
Das Heil: arbeitslose Schriftsteller,
prekäre Lehrende und unwissende Herren 64

2 Die Wirtschaft und das Finanzwesen 75
Die dumme Ökonomie 81
Verstärkung durch Experten 92
Geldkrank 95
Die habgierige Wirtschaft 103
Fernplünderung 109
Porträt des Siedlers 118
Gewerkschaften »im Kampf« gegen ihre Kameradenin der Welt 126

3 Kultur und Zivilisation 137
Die Meinung reicher und berühmter Leute 144
Das kulturelle Kapital 147
Künstler zählen nicht 149
Porträt des Künstlers als Sozialarbeiter 158
Ein gestörtes Verhältnis zur Wirklichkeit 162
Subversionierte Kunst 165
Ein Weltbild aus Pappkarton 169

4 Die Revolution: Enden, was der gemeinsamen
Sache schadet 173
Zusammen/Brechen 177

Danksagung 183

Anmerkungen 185
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren