+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Petriplatz in Berlin-Mitte

Archäologisch-historische Studien - 120 - 18482949

Buch von Claudia Maria Melisch

94475947

nur 39,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94475947
Im Sortiment seit:
04.09.2021
Erscheinungsdatum:
01.09.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Redaktion:
Melisch, Claudia Maria
Verlag:
Baessler, Hendrik Verlag
Bäßler, H
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Mittelalter
Seiten:
355
Abbildungen:
mit zahlreichen Abbildungen, Grafiken und Plänen. 6 großformatige Pläne als Beileger.
Herkunft:
LITAUEN (LT)
Reihe:
Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin (Nr. 55)
Gewicht:
2133 gr
Beschreibung
Beschrieben werden die einzigartigen Erkenntnisse und Funde, die die archäologischen Ausgrabungen auf dem Petriplatz in Berlin-Mitte (2007 bis 2009) erbrachten. Am Petriplatz war das Zentrum des Ortes colonia, später Cölln genannt, eine der beiden mittelalterlichen Keimzellen Berlins. Es wurden 3 126 Gräber am Petriplatz geborgen, die eine der besterhaltenen und umfangreichsten Skelettserien Deutschlands enthielten. Der Leser wird von der Gründung Cöllns um 1150 bis zum Abriss der neogotischen Petri-Kirche 1965 geführt und über die Geschichte des Bestattungsplatzes um die Petri-Kirche informiert. Laurenz Demps transkribierte unbekannte Dokumente zur barocken Petri-Kirche aus der Schreibstube König Friedrich Wilhelm I. Daniel Krebs widmet sich den Namen und den Bildern der an und in der Petri-Kirche Bestatteten. Die britische Osteologin Natasha Powers untersuchte unter anderem ein Grab, in dem drei Männer bestattet waren, die während eines grausamen Kampfes ums Leben kamen und der Schwertkämpfer Uwe Michas versucht diesen letzten Kampf nachzufechten.
Information zum Autor
Claudia Maria Melisch, Jg. 1968, Archäologin, Studium der Klassischen Archäologie und der Älteren Deutschen Sprache und Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin. Frau Melisch hat die Ausgrabungen am Petriplatz geleitet, sowie das daraus folgende Projekt Medieval Space and Population. Sie ist Verfasserin mehrere Monographien und zahlreicher Fachartikel zu archäologischen Themen.