+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Ich blieb in Auschwitz

Aufzeichnungen eines Überlebenden 1943-45 - 120 - 18473359

Taschenbuch von Eddy de Wind

94466365

nur 12,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94466365
Im Sortiment seit:
02.09.2021
Erscheinungsdatum:
01.09.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
Eindstation Auschwitz
Autor:
de Wind, Eddy
Übersetzung:
Burkhardt, Christiane
Verlag:
Piper Verlag GmbH
Originalsprache:
Niederländisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Allgemeines, Lexika
Seiten:
239
Gewicht:
230 gr
Beschreibung
»Ein aufwühlendes Zeitdokument.« Deutschlandfunk Kultur

Der junge niederländisch-jüdische Arzt Eddy de Wind und seine Frau Friedel werden nach Auschwitz deportiert und erleben dort den Terror der Nationalsozialisten am eigenen Leib. Kurz bevor die Russen das Lager im Januar 1945 befreien, wird Friedel aus Auschwitz verschleppt, Eddy versteckt sich und bleibt zurück. Noch im Lager schreibt er auf, was er täglich um sich herum beobachtet und erlebt. Seine berührende Geschichte gibt dem Leiden ein Gesicht.

»Erschütternd und von großem Wert.« SRF2
Information
»Unsentimental und mit genauem Blick für die menschlichen Abgründe versucht Eddy de Wind das Grauen der nationalsozialistischen Vernichtungsmaschinerie zu fassen.« Deutschlandfunk Kultur
Information zum Autor
Eddy de Wind, Jahrgang 1916, war ein niederländischer Arzt jüdischer Herkunft. 1943 wurde er nach Auschwitz deportiert und überlebte den Holocaust. Nach seiner Rückkehr in die Niederlande arbeitete er als Psychiater und Psychoanalytiker. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bildete die Behandlung von Patienten, die unter Kriegstraumata litten. Er starb 1987.