+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wie sah Goethe aus? What did Goethe look like?

53 Zeichnungen von Joachim Klinger. 53 sketches by Joachim Klinger. - 400 - 18466597

Taschenbuch von Joachim Klinger

94459595

nur 14,80 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94459595
Im Sortiment seit:
31.08.2021
Erscheinungsdatum:
05.08.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Klinger, Joachim
Übersetzung:
Murphy, Nadja
Verlag:
Königshausen & Neumann
Königshausen u. Neumann
Sprache:
Englisch
Deutsch
Rubrik:
Sprachwissenschaft
Allg. u. vergl. Sprachwiss.
Seiten:
112
Gewicht:
346 gr
Beschreibung
Wie sah Goethe aus? Aber das weiß man doch: ehrfurchtgebietend,
große Augen, Denkerstirn. Beschreibungen
von Zeitgenossen oder Portraits aus der Goethe-Zeit verändern
das Bild und lassen es vielschichtiger werden. Man stößt auch
auf Widersprüche.
Joachim Klinger ist der Frage nicht als Wissenschaftler nachgegangen,
sondern als zeichnender Humorist. Er bezieht das Zeugnis
der Zeitgenossen in seine Zeichnungen ein und bereichert sie mit
Persönlichkeiten der Goethe-Zeit, die er als Karikaturen auftreten
lässt. Außer Schiller und Herzog Carl August begegnen wir
Napoleon und Metternich, Beethoven und Heine. Dazu erfindet
Klinger Szenen mit Frau von Stein, Humboldt und Wieland und
lässt uns sogar einen Blick auf den Dichter tun, den wohl nur Frau
Christiane riskieren durfte.
Information zum Autor
Joachim Klinger, geboren in Dortmund / Ruhrgebiet.
Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Tübingen.
Nach dem Assessor-Examen Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung,
30 Jahre lang im Kultusministerium Nordrhein-Westfalen (bis 1994).
Veröffentlichung von Gedichten im Grupello Verlag Düsseldorf.
Ausstellung von Zeichungen und Aquarellen in verschiedenen Städten.
Das Wilhelm-Fabry-Museum in Hilden / Rheinland besitzt eine Sammlung
von Bildern (Schenkung des Künstlers).