+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

SCHUND

Ein Schachbuch von Dilettanten für Dilettanten - 1000 - 18431606

Buch von Robert Hübner

94424614

nur 29,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
94424614
Im Sortiment seit:
20.08.2021
Erscheinungsdatum:
20.08.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Hübner, Robert
Verlag:
Edition Marco
Nickel, Arno
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Sonstiges
Seiten:
183
Abbildungen:
164 Schach-Diagramme und 4 farbige Abbildungen
Herkunft:
SLOWAKEI (SK)
Gewicht:
555 gr
Beschreibung
Robert Hübner ist immer für Überraschungen gut. Neben vielen Aufsätzen und gelegentlichen Vorträgen deutete dies bereits sein Erstlingswerk Fünfunfünzig feiste Fehler von 1990 an. Er ist wohl der einzige deutschsprachige Autor, der es nicht nur liebt, sondern auch versteht, fundierte Schachanalysen hin und wieder mit einer Prise hintergründigem und zuweilen skurrilem Humor zu würzen, ohne dabei den Bezug zur Lebenswirklichkeit zu verlieren. Das ist auch bei seinem neuesten Werk mit dem Titel SCHUND der Fall.

Wie der promovierte Altphilologe in seiner bemerkenswert kulturkritischen Einleitung erklärt, handelt es sich dabei um die Anfangsbuchstaben eines Privatklubs namens "Schachverband unverzagter Dilettanten". Wohl um Missverständnissen vorzubeugen, fügte Hübner als kleine Erläuterung hinzu: "Das Wort ,Dilettant' (aus dem Italienischen: dilettare ,ergötzen') ist ausschließlich im Sinne von ,Liebhaber' zu verstehen." Leicht könnte man hinter diesem 2013 von zweien seiner Schachfreunde ins Leben gerufenen Verein eine Eulenspiegelei vermuten, zumal die Anzahl der Mitglieder stets an einer Hand abzuzählen war, doch tatsächlich haben sie ernsthaft und wohl auch für den einen oder anderen Leser "ergötzlich" Schach gespielt.

Das in bewährter Aufmachung der Edition Marco gebundene und von Ulrich Dirr satztechnisch gestaltete Buch enthält auf 183 Seiten nicht nur die von Robert Hübner analysierten wettkämpfmäßig ausgetragenen 45 SCHUND-Partien, sondern auch zwei Reiseberichte über Ausflüge in Usbekistan und Böotien in Griechenland. Die letzten acht Seiten zeigen vier vom Autor angefertigte Nachbildungen von Mumienportraits in Eitempera, die kunsthistorisch interessierte Leser als willkommene SCHUND-Beigabe inspirieren mögen.