+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der Kronprinz und die Nazis.

Hohenzollerns blinder Fleck. - 500 - 18355900

Buch von Lothar Machtan

94348771

nur 29,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Inhaltsverzeichnis
Details
Artikel-Nr.:
94348771
Im Sortiment seit:
07.08.2021
Erscheinungsdatum:
09.08.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Machtan, Lothar
Verlag:
Duncker & Humblot GmbH
Duncker & Humblot
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
20. Jahrhundert
Seiten:
300
Abbildungen:
34 Schwarz-Weiß- Abbildungen
Gewicht:
578 gr
Beschreibung
»... wenn ich zum Reichspräsidenten gewählt würde, und ich Hitler zum Reichskanzler mache. Dann habe ich das Heft in Händen« - so träumte der letzte deutsche Kronprinz Wilhelm von Preußen im Januar 1932. Doch war er nicht der einzige Akteur auf der radikalen Rechten, der sich zu Beginn der 1930er Jahre mit den mächtig aufstrebenden Nazis politisch arrangieren wollte. Lothar Machtan spürt dieser Gemengelage informeller Machenschaften mit sensationellem Quellenmaterial nach, ohne die sich nicht begreifen lässt, wie es am 30. Januar 1933 überhaupt zu Hitlers Reichskanzlerschaft kommen konnte. Der Autor lässt die zentralen Akteure aus Ego-Dokumenten direkt zu uns sprechen und kommt damit den Geschehnissen so nah wie möglich. Ein faszinierendes Kammerspiel politischer Kungelei, bei dem der Hauptprotagonist in immer neuen Rollen auftritt und doch unbelehrbar einer Konstanten folgt: der utopischen Vorstellung, mit Hitler den gestürzten Hohenzollernthron wiederaufrichten zu können.
Inhaltsverzeichnis
Prolegomena
Vorspiel
Visitenkarte: Zwei Egodokumente eines Entthronten
1) Aufbruch in die Politik
Heraus aus dem ewigen Wartestand - 1930: Das Jahr der Politisierung - Sondierungen - Erste Begegnung mit Hitler - Exkurs 1 Zum Stellenwert der Monarchie nach 1918
2) Die Fiederung
Neue Handlungsbedingungen - Nazis ante portas - Die Selbstmobilisierung - Prätendent oder Präsident? - Opposition von rechts - Brünings Überlebensversicherung - Sand im Getriebe - Exkurs 2 Zyniker der Macht: Kurt von Schleicher
3) Eine neue Krone?
Deutschlands Schicksalsjahr - Wer kann Reichspräsident? - They are all a little Hitler-mad - Halb zog man ihn, halb sank er hin - Und weiter mit Hitler ... - ... aber auch mit Schleicher - ... und bei sich selbst - Exkurs 3 Schleichers »Fränzchen«: Franz von Papen
4) Zwischen den Stühlen
Stühlerücken - Was tun? - Der Flirt mit Papen - Fallengelassen - Nebenkriegsschauplätze
5) Verwirrung und Ausweg
Zwei Reichsführer im Wartestand - Was sollen Kronprinzens wollen? - Kabale - Die Wende
6) Zu Hause im Dritten Reich
Gelungener Wieder-Anschluss - Garnisonkirche und Ermächtigungsgesetz - Manie - Preußischer Erbfolgekrieg - Blauäugigkeit und Hitler-Begeisterung - An der Einheitsfront der nationalen Kräfte
7) Eskalierendes Verhängnis
Abgehängt - Auf der Suche nach Auswegen - Weitere Warnschüsse - Die Durchkreuzung des Papen-Plans - Lange Messer und kurzer Prozess - Abgesang
Epilog
Zur politischen Aktualität des Themas
Abkürzungen
Anmerkungen
Register
Bildnachweis
Danksagung