+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Menschenhandel und Zwangsprostitution

Interdisziplinäre Perspektiven zur Prävention und Intervention - 120 - 18248734

Taschenbuch von Yvette Völschow und Silke Birgitta Gahleitner

94242267
Zum Vergrößern anklicken

nur 29,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
94242267
Im Sortiment seit:
16.07.2021
Erscheinungsdatum:
21.07.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Redaktion:
Völschow, Yvette
Gahleitner, Silke Birgitta
Verlag:
Juventa Verlag GmbH
Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Sozialwissenschaften allgemein
Seiten:
186
Gewicht:
308 gr
Beschreibung
Es sind meist junge Frauen mit ausländischen Wurzeln, die sich in der Zwangsprostitution wiederfinden. Aufgrund von Unwissenheit und massiven Druck haben sie wenig Vertrauen in helfende Institutionen. Oft erschweren Traumatisierungen die Arbeit professioneller AkteurInnen zusätzlich. Das Grundlagenwerk bietet erstmalig eine umfassende Phänomenbeschreibung und thematisiert neben Risikofaktoren juristische, sozioökonomische, psychologische, technische, polizeiliche und pädagogische Implikationen. Die AutorInnen formulieren Gelingensbedingungen für eine professionsübergreifende, themensensible Beratungs- und Präventionsarbeit in diesem Feld.
Information
Erstes Grundlagenwerk zum Thema
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren