+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

1918 - Die Welt im Fieber

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte - 400 - 18216575

Taschenbuch von Laura Spinney

94210115

nur 14,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
Details
Artikel-Nr.:
94210115
Im Sortiment seit:
01.07.2021
Erscheinungsdatum:
01.07.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Spinney, Laura
Übersetzung:
Hübner, Sabine
Verlag:
Piper Verlag GmbH
Piper
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
20. Jahrhundert
Seiten:
377
Abbildungen:
Mit zahlreichen ganzseitigen Schwarz-Weiß-Abbildungen
Gewicht:
276 gr
Beschreibung
Die vergessene Pandemie

Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, und eine weitere Katastrophe fordert viele Millionen Tote: die Spanische Grippe. Binnen weniger Wochen erkrankt ein Drittel der Weltbevölkerung. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt. Ob in Europa, Asien oder Afrika, an vielen Orten brachte die Grippe die Machtverhältnisse ins Wanken. Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt öffnet Laura Spinney das Panorama dieser Epoche. Sie füllt eine klaffende Lücke in der Geschichts­schreibung und erlaubt einen völlig neuen Blick auf das Schicksalsjahr 1918.

»Spinney analysiert, warum wir den Ersten Weltkrieg nicht ohne die Spanische Grippe verstehen können. Ein Perspektivenwechsel, so brillant wie überfällig.« SPIEGEL online
Information
Der SPIEGEL-Bestseller jetzt im Taschenbuch