+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Rechtsrahmen für Softwareprojekte der Schulverwaltung NRW

Ein juristischer Leitfaden für die Schulverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen - 80 - 18208622

Taschenbuch von Matthias Kurz

94202161

nur 9,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94202161
Im Sortiment seit:
27.06.2021
Erscheinungsdatum:
23.06.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Kurz, Matthias
Verlag:
Books on Demand
BoD - Books on Demand
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Öffentliches Recht
Seiten:
116
Informationen:
Paperback
Gewicht:
132 gr
Beschreibung
Die Digitalisierung von Abläufen ist ein wichtiges Handlungsfeld der öffentlichen Verwaltung. Auch in der Schulverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen werden vermehrt Abläufe mithilfe von neu entwickelter Software digitalisiert. Hierfür gilt jedoch eine ganze Reihe von Rechtsnormen, die in den entsprechenden Softwareentwicklungsprojekten zu berücksichtigen sind.
Dieser Leitfaden stellt die wichtigsten Rechtsvorschriften kompakt vor und gibt praktische Tipps zu ihrer konkreten Umsetzung im Projektalltag. Er richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer sowie Informatikerinnen und Informatiker, die an solchen Projekten mitwirken und über keine oder nur begrenzte Rechtskenntnisse verfügen. Diese Zielgruppe wird in die Lage versetzt, typische rechtliche Problemstellungen rechtzeitig zu erkennen und bei schwierigen Fällen frühzeitig kompetenten rechtlichen Rat von Spezialisten einzuholen.
Eine praktische Checkliste hilft dabei, Softwareentwicklungsprojekte der Schulverwaltung mit wenig Zeitaufwand daraufhin zu überprüfen, ob die wichtigsten Rechtsvorschriften beachtet wurden.
Information zum Autor
Dr. Matthias Kurz ist seit 2014 als IT-Referent in der Schulverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen tätig. Zuvor war er IT-Architekt und Projektleiter bei DATEV und Leiter des Forschungsbereichs Geschäftsprozessmanagement am Institut für Wirtschaftsinformatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er hat Abschlüsse in Wirtschaftsinformatik (Dr. rer. pol.), Informatik (Dipl.-Inf. (Univ.)) und Wirtschaftsrecht (LL.M.).