+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wenn das Jesus und unsere Ahnen wüssten

Die Offenbarung der Geschichtsfälschungen - 100 - 18185719

Buch von Peter Freiherr von Liechtenstein

94178577

nur 34,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
94178577
Im Sortiment seit:
19.06.2021
Erscheinungsdatum:
15.06.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Freiherr von Liechtenstein, Peter
Verlag:
Books on Demand
BoD - Books on Demand
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
348
Informationen:
HC gerader Rücken mit Schutzumschlag
Gewicht:
664 gr
Beschreibung
Sie halten den Nachfolgeband der Bücher Wenn das unsere Ahnen wüssten und Wenn das Jesus wüsste in Ihren Händen. Dieses Buch ist eine Einladung Ihrem freien Geist sowie sachlichen und logischen Menschenverstand eine Chance zu geben, das mögliche in Betracht zu ziehen und Ihre eigenen Schlüsse daraus zu ziehen. Wie alt ist die Menscheit wirklich und welches ist das älteste Kulturvolk unserer Epoche? Wann waren die alten Kelten tatsächlich in Südamerika? Wer waren die weißen Götter aus Südamerika und haben sie die dortige Kultur maßgeblich verändert? Wo lebte Thor, wieso hat man ihn im 6. Jahrhundert n. Chr. zu Jupiter erklärt und sind die Sagen um Herakles in Wirklichkeit die um Thor? Wieso belügen uns die Herren der Logen, die Geologen, Biologen, Theologen und Archäologen und welcher Plan steckt dahinter? Uns werden uns unzählige Funde vorenthalten, die eine ganz andere Geschichte über die Menschheit erzählen, da diese nicht in das vorgefertigte Geschichtsdogma passen. Wir sprechen über die in vielen Mythologien und Chroniken überlieferten Indizien über die wahre Herkunft des christlichen Denkens, des Christusbewusstseins. Die indischen Geheimschriften berichten ebenso über Sintfluten, Vertreibung aus dem Paradies, Kain und Abel und die Enstehung sowie den Untergang von Atlantis, sind jedoch wesentlich älter als die Texte der Bibel. Stammt Jesus aus dem Stamm Jesse und wurde in das okkulte Wissen um die universellen Schöpferkräfte in der Cheops-Pyramide eingeweiht? Wir thematisieren ebenso uralte Überlieferungen der Smaragdtafeln von Pharao, bzw. Hohepriester Thot, welche uns wahres universelles Bewusstsein und ein Leben mit den Schöpferkräften vermitteln. Wir befinden uns am Ende des Kali-Yuga, des Eisernen Zeitalters, eines platonischen Erdenjahres und gehen in eine neue goldende Zeit. Wie wird es ablaufen, was sagen darüber die alten Überlieferungen des Mayas, Azteken, Tolteken, Johannes von Jerusalem, Edgar Cayce und andere Kulturen darüber, was uns erwarten wird? Es wird auf jeden Fall biblisch werden.

Wir bedienen uns in diesem Buch in der Beweis- und Indizienführung nicht nur der alten Mythen und Überlieferungen großartiger Dichter und Denker, sondern auch geologischer, archäologischer und geografischer Fakten, die uns heute zur Verfügung stehen. Die Inhalte dieses Buches werden viele bekannte Ansichten auf den Kopf stellen, aber lesen Sie selbst. Ich wünsche Ihnen viele unterhaltsame und spannende Stunden neuer und bahnbrechender Erkenntnisse
Information zum Autor
Der Autor Peter Freiherr von Liechtenstein war früher Profisportler, ist jetzt naturheilkundlicher Mediziner und strebt Zeit seines Lebens nach Wahrheiten, nach tieferem Wissen und den dazugehörigen Lösungen. Er beschäftigt sich seit Jahren mit den Hintergründen der Entstehung unseres räuberischen Systems, in dem der Mensch als wichtigste Ressource, als Handelsware gilt, denn nur der Mensch kann Werte erschaffen. Glauben, Hinterfragen und Erkennen machen seiner Meinung nach einen wachen und mündigen Bürger aus, denn nur so kann er seine schöpferische Kraft zum Ausdruck bringen und der globalen Indoktrination etwas entkommen. Für ihn ist ebenso die Aufarbeitung unserer Herkunft ein wichtiges Anliegen, nach dem er spürte, dass die Geschichte oft Geschichtsfälschungen aus mittelalterlichen Schreibstuben unterliegt.