+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wir Herrenmenschen

Unser rassistisches Erbe: Eine Reise in die deutsche Kolonialgeschichte - 25 - 18066991

Taschenbuch von Bartholomäus Grill

94059447
Zum Vergrößern anklicken

nur 16,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
94059447
Im Sortiment seit:
20.05.2021
Erscheinungsdatum:
24.05.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Klappenbroschur
Autor:
Grill, Bartholomäus
Verlag:
Pantheon
Originalsprache:
Deutsch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
304
Abbildungen:
25 schwarz-weiße Abbildungen
Gewicht:
362 gr
Beschreibung
Wie der koloniale Blick unsere Sicht der Welt prägt

Die deutschen Kolonien - dieses Kapitel unserer Geschichte ist beunruhigend aktuell. Bartholomäus Grill erforscht die Spuren deutscher Fremdherrschaft in Afrika, China und der Südsee und zeigt, wie sehr uns unser rassistisches Erbe immer noch anhaftet. Denn die Klischees wirken fort, das der »hilflosen Entwicklungsländer« wie das der »bedrohlichen Afrikaner«, gerade in Zeiten verstärkter Migration. Ein brandaktuelles Debattenbuch, das Augen öffnet.
Information
. Brandaktuelles Debattenbuch: Rassismus und Diskriminierung als Erbe der Kolonialgeschichte
. Packende Reportagen des besten deutschen Afrikakenners
. »[Grill] schreibt mitreißend und anschaulich und transportiert immer wieder die Folgen der Kolonialzeit bis ins Jetzt.« Deutschlandfunk
Information zum Autor
Bartholomäus Grill, geboren 1954, ist preisgekrönter Spiegel-Reporter, langjähriger Afrikakorrespondent und Autor des Bestsellers »Ach, Afrika« (Siedler 2003). Zuletzt erschien »Wir Herrenmenschen« (2019).
Bilder