+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Abenteuer mit Robin!

Die Abrafaxe und Robin Hood - 6 - 17953089

Buch von Hubertus Rufledt und Lucio Leoni

93946825

nur 19,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
93946825
Im Sortiment seit:
08.05.2021
Erscheinungsdatum:
05/2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Rufledt, Hubertus
Leoni, Lucio
Redaktion:
Schleiter, Klaus D.
Illustrator:
Kiecker, Thorsten
Pasda, Andreas
Verlag:
Mosaik Steinchen
MOSAIK Steinchen f. Steinchen
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Humor, Cartoons, Comics
Seiten:
128
Abbildungen:
durchgängig farbig
Herkunft:
LETTLAND (LV)
Gewicht:
854 gr
Beschreibung
Doppelter Lesespaß: Zwei Abenteuer der Abrafaxe mit dem gealterten Robin Hood und seiner Tochter Marian! Plus ein Onepager und jede Menge Skizzenmaterial!

Mach's noch einmal, Robin!

Wie? Brabax im Kerker von Burg Nottingham und die Reisekasse ist auch futsch? Na prima! Kaum steckt Abrax seine dicke Nase in anderer Leute Angelegenheiten, geht der Ärger schon los. Ihnen kann die Sache natürlich nur recht sein, denn Sie erwarten ja schließlich ein aufregendes Abenteuer. Also gut, das sollen Sie auch haben! Aber wer denkt dabei, bitteschön, an die armen Abrafaxe?! Nicht genug damit, dass sie auf ihrer Reise durch das mittelalterliche England an einen Fiesling wie den Captor geraten. Nein, ausgerechnet bei Robin Hood hoffen unsere Freunde Hilfe zu finden. Dabei hätte der in die Jahre gekommene Held des Sherwood Forest manchmal selber Hilfe nötig - nur weiß er das leider nicht ...
Wie schon gesagt: Sie kommen dabei voll auf Ihre Kosten. Für die Abrafaxe aber steht fest: Nie wieder Nottingham!

Setz die Segel, Robin!

Im Frühjahr des Jahres 1212 tauchten in Norditalien Gruppen von Kindern und halbwüchsigen auf, die, aus dem Rheinland kommend, weiter nach Jerusalem ziehen wollten. Diese als Kinderkreuzzug in die Geschichte eingegangene religiöse Wanderbewegung endete ein paar Monate später irgendwo an der Küste zwischen Genua und Rom. Schriftlichen Überlieferungen und historischen Forschungen zufolge wurden einige dieser bedauernswerten Geschöpfe von skrupellosen Abenteurern mit falschen Versprechungen an Bord von Schiffen gelockt und auf nordafrikanischen Sklavenmärkten verkauft.
Dank Abrax, Brabax und Califax wissen wir jetzt, dass dies jedoch nur die halbe Wahrheit ist ...