+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Demokratie ohne Mehrheit?

Die Volksparteien von gestern und der Parlamentarismus von morgen - 30 - 17887885

Buch von Michael Koß

93881938

nur 20,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Beschreibung
Ein Beben geht durch das Koordinatensystem der Politik

Das System der Volksparteien, wie es nach 1945 für Jahrzehnte Deutschland und Österreich geprägt hat, ist unwiderruflich vergangen. Nach dem Ende des Kalten Krieges verlaufen andere Konfliktlinien als bisher quer durch die Gesellschaft und damit mitten durch die »alten Parteien. Die Größenunterschiede zwischen »großen« und »kleinen« Parteien schrumpfen. Mehrheiten sind unter diesen Bedingungen schwerer zu organisieren.

Der führende deutsche Parteienforscher Michael Koß sieht darin eine gewaltige Herausforderung, aber trotz vermehrtem Streit und Konflikten keine Katastrophe. Bürger und Politiker sind nun gezwungen, die Demokratie und deren Regeln anders zu verstehen und neu zu lernen. Das kann ein Gewinn sein.
Information
. Wahljahr 2021: Bundestagswahl und fünf Landtagswahlen

. Das Buch der Stunde analysiert die Risse in Gesellschaft und Politik - Konfliktlinien trennen nicht mehr nur links und rechts, sondern auch weltoffen und nationalistisch

. Michael Koß ist einer der bekanntesten Demokratieforscher, die Talkshows schätzen seinen Klartext
Information zum Autor
Prof. Dr. Michael Koß, geboren 1976, ist ein deutscher Politikwissenschaftler mit den Schwerpunkten Vergleichende Politikwissenschaft, Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland und Demokratieforschung. Zusammen mit Daniel Ziblatt zählt er „zu den profiliertesten Demokratieforschern der Gegenwart" (Die Zeit). Seit Oktober 2019 ist Koß Professor für Politikwissenschaft an der Leuphana Universität Lüneburg.