+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Disziplinieren und Strafen

Dimensionen politischer Repression in der DDR - 4 - 17866602

Taschenbuch von Jörg Baberowski , Robert Kindler und Stefan Donth

93860115

nur 39,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93860115
Im Sortiment seit:
01.05.2021
Erscheinungsdatum:
14.04.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Klappenbroschur
Redaktion:
Baberowski, Jörg
Kindler, Robert
Donth, Stefan
Verlag:
Campus Verlag GmbH
Campus
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
20. Jahrhundert
Seiten:
348
Gewicht:
423 gr
Beschreibung
Alle sozialistischen Staaten setzten auf Repressionen, um tatsächliche und vermeintliche Gegner zu strafen, Renitenz zu unterbinden und ihre Bevölkerungen zu disziplinieren. Dazu bedienten sie sich eines breiten Arsenals an Praktiken, das von planmäßiger »Erziehung« über willkürliche Haftstrafen bis hin zu psychischer »Zersetzung« reichte. Die Beiträge dieses Buches diskutieren Formen und Folgen politischer Repression in der DDR und anderen sozialistischen Diktaturen. Sie zeigen, wie die Täter vorgingen und weshalb Rehabilitierung und Aufarbeitung auch drei Jahrzehnte nach dem Ende des Sozialismus nicht an ihr Ende kommen können.
Information zum Autor
Jörg Baberowski ist Professor für Geschichte Osteuropas an der Humboldt-Universität zu Berlin. Robert Kindler, Dr. phil., ist Osteuropahistoriker an der Humboldt-Universität zu Berlin und wiss. Koordinator des BMBF-Forschungsverbunds »Landschaften der Verfolgung«. Stefan Donth, Dr. phil, arbeitet in der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und ist stellvertretender Sprecher des BMBF-Forschungsverbunds »Landschaften der Verfolgung«.