+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wie das Christentum entstand

Eine Geschichte mit Brüchen im 1. und 2. Jahrhundert - 400 - 17849025

Buch von Klaus Wengst

93842163

nur 22,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93842163
Im Sortiment seit:
29.04.2021
Erscheinungsdatum:
26.04.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Wengst, Klaus
Verlag:
Guetersloher Verlagshaus
Gütersloher Verlagshaus
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Altertum
Seiten:
352
Gewicht:
568 gr
Beschreibung
Die konfliktreichen Hintergründe der Frühen Kirche

»Jesus war der erste Christ!« - dass dieser Satz Unsinn ist, ist selbst in kirchlichen Kreisen nicht immer unmittelbar klar. Jesus war Jude und blieb es bis zu seinem Tod. Und auch die ersten Anhänger der Jesusbewegung waren Juden und blieben es. Wie aber entstand aus einer innerjüdischen Bewegung das Christentum? Und warum bestimmte dieses seine Identität sofort antijüdisch? Klaus Wengst erzählt die Geschichte einer neuen religiösen Bewegung im pluralen Panorama des Römischen Reiches. Eine Geschichte voller Eifer und Enthusiasmus, Konflikt und Leidenschaft - spannend, überraschend und erhellend.

Die Geschichte der frühen Jesus-Anhänger
Die historischen Wurzeln des christlichen Antijudaismus erkennen
Spannend und kenntnisreich erzählt
Information
Spannend und kenntnisreich erzählt
Information zum Autor
Klaus Wengst, geb. 1942 in Remsfeld (Bezirk Kassel), war bis 2007 Professor für Neues Testament an der Universität Bochum; Forschungsschwerpunkte im Bereich sozialgeschichtlich orientierter Exegese und in der Frage des Verhältnisses der neutestamentlichen Schriften zum Judentum. Zahlreiche Veröffentlichungen.