+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Verwaltungsprozessrecht

Taschenbuch von Friedhelm Hufen

93828116

nur 25,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
93828116
Im Sortiment seit:
29.04.2021
Erscheinungsdatum:
15.04.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
12. Auflage von 1921
12. Auflage
Autor:
Hufen, Friedhelm
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Öffentliches Recht
Seiten:
649
Reihe:
Grundrisse des Rechts
Gewicht:
598 gr
Beschreibung
Zum Werk
Der Grundriss behandelt umfassend den Pflichtfachstoff für beide juristischen Staatsexamina.
Neben den Grundlagen des Verwaltungsprozesses werden das Widerspruchsverfahren, die Zulässigkeitsvoraussetzungen und Probleme der Begründetheit der verwaltungsgerichtlichen Klage, der vorläufige Rechtsschutz sowie der Gang des Verfahrens vor den Verwaltungsgerichten eingehend dargestellt.

Vorteile auf einen Blick umfassende Darstellung einschließlich der Besonderheiten des Widerspruchsverfahrens notwendige Bezüge zum materiellen Verwaltungsrecht besonders geeignet für Fortgeschrittene
Zur Neuauflage
Die gründlich überarbeitete 12. Auflage bringt den Grundriss auf den aktuellen Stand der Gesetzgebung, Rechtsprechung und Literatur.
Inhaltliche Änderungen betreffen u.a. die Einflüsse der Migrationsgesellschaft, der Klimakrise und Europäisierung auf das Verwaltungsprozessrecht. Daraus sich ergebende Stichworte sind etwa die "Richterin mit Kopftuch", der "Richter auf Zeit", "Abschiebeverbote, "Fahrverbote für Dieselfahrzeuge" und "heimliche Normenkontrolle".
In einem neuen Kapitel werden die Anforderungen an das Verwaltungsprozessrecht aufgrund der Covid-19-Pandemie behandelt.
Sie betreffen die Bedeutung von Fristen, die Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand, den Verzicht auf die mündliche Verhandlung und die gestiegene Bedeutung des vorläufigen Rechtsschutzes.

Zielgruppe
Für Studierende und Referendarinnen und Referendare.