+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Sexualstraftäter

Diagnostik - Begutachtung - Risk Assessment - Therapie - 160 - 17833307

Buch von Nahlah Saimeh , Peer Briken und Jürgen L. Müller

93826976
Zum Vergrößern anklicken

nur 129,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
93826976
Im Sortiment seit:
29.04.2021
Erscheinungsdatum:
06.04.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Redaktion:
Saimeh, Nahlah
Briken, Peer
Müller, Jürgen L.
Verlag:
MWV Medizinisch Wiss. Ver
MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Medizin
Andere Fachgebiete
Seiten:
513
Abbildungen:
20 schwarz-weiße Abbildungen, 20 schwarz-weiße Tabellen
Informationen:
gebunden
Gewicht:
1180 gr
Beschreibung
Sexualstraftaten stellen in erster Linie einen Normverstoß dar und sind nicht primär Symptom einer psychischen Störung. Sexualstraftäter bilden zudem keine einheitliche Gruppe von Delinquenten, sondern sind im Hinblick auf das Vorliegen einer deliktrelevanten psychischen Störung oder einer dissexuellen Verhaltensbereitschaft eine ausgesprochen heterogene Tätergruppe. Diese Heterogenität erfordert von (forensischen) Psychiatern und Psychologen sowohl als Sachverständige als auch als Therapeuten Spezialkenntnisse, die jenseits des Fachbereichs der Sexualmedizin in der Allgemeinen Psychiatrie kaum Beachtung finden. Die Forensische Psychiatrie befasst sich zu einem wesentlichen Teil mit der Begutachtung von Schuldfähigkeit und der Erstellung von Risikoprofilen sowie mit der Behandlung von Sexualstraftätern.
Das Werk "Sexualstraftäter" gibt einen umfassenden Überblick über das Standardwissen zur Exploration, Diagnostik, Schuldfähigkeitsbeurteilung und zum Risk Assessment von Sexualstraftätern sowie Hinweise zur Therapie und Beurteilung von Therapieverläufen. Es versteht sich als Toolbox für forensisch-psychiatrische und psychologische Sachverständige sowie für die in Maßregelvollzug und Strafvollzug therapeutisch und sozialarbeiterisch tätigen Betreuer und Behandler von Menschen, die Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung verübt haben.
Information zum Autor
mit Beiträgen von

M. Aebi, C. J. Ahlers, S. Barra, W. Berner, C. Bessler Nigl, P. Briken, B. Borchard, N. Döring, M. Dudeck, B. Dulz, A. Flöter, F. von Franqué, P. Fromberger, M. Graf, A. Hill, P. Hintze, K. Hoffmann, J. Iffland, K. Jordan, V. Jückstock, F. Lamott, S. Lau, N. Leygraf, M. Lutz, R. Martens, A. Mokros, J. L. Müller, J. Nitschke, M. Rettenberger, N. Saimeh, G. A. Schaefer, B. Schiffer, J. Sieß, R. Steffes-enn, A. V. Stirn, L. Titze, S. Tozdan, F. Urbaniok, T. Wolf, R. Zannoni
Bilder