+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Der Barbar in uns muss Liebe finden

Warum das Land verroht und wie wir uns wehren können - 180 - 17789799

Taschenbuch von Rayk Anders

93782628

nur 14,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93782628
Im Sortiment seit:
23.04.2021
Erscheinungsdatum:
23.04.2021
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Klappenbroschur
Autor:
Anders, Rayk
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Populäre Darst.
Seiten:
220
Gewicht:
305 gr
Beschreibung
Die politische Stimme der Generation y**tu*e

Noch immer glauben viele, dass Fortschritt selbstverständlich ist. Doch das ist nicht so: Der Barbar in uns kehrt zurück an die Oberfläche. Unsere Gesellschaft wird dümmer, kälter und rücksichtsloser.

Bestsellerautor Rayk Anders analysiert schonungslos, warum wir in uralte Verhaltensmuster zurückfallen. Warum wird der öffentliche Umgangston immer rauer, vergiften Angst und Hysterie unser Denken? Welche Rolle spielen machtgierige Politiker und gewissenlose Medienmacher? Sind unsere dunklen Seiten unsere »wahre Natur« - oder können wir mehr sein und den Barbaren-Code in uns überwinden?

Wie gehen wir mit dem Schlechtesten in uns um? Wir müssen uns ihm stellen - oder es wird unsere Zukunft zerreißen.
Information
. Klare Kante im Superwahljahr 2021: Bundestagswahl und fünf Landtagswahlen

. Einer der erfolgreichsten Politik-Blogger Deutschlands: 120.000 y**tu*e-Follower, über 50 Millionen Videoaufrufe

. Die großen Zusammenhänge provokativ auf den Punkt gebracht
Information zum Autor
Rayk Anders, Jahrgang 1987, ist freier Journalist in Berlin und wurde durch sein Web-Projekt ›ARMES DEUTSCHLAND‹ einem breiten Publikum bekannt. Mit seinen Formaten will er vor allem junge Menschen für Politik begeistern. 2015 produzierte er für ZDFinfo die Sendung ›Verschwörungstheorien - Leben im Wahn‹, unter dem Titel »Headlinez« hatte er zudem eine eigene Show im SWR. 2018 erhielt er den Deutschen Reporterpreis in der Kategorie »Web-Video« für den Dokumentarfilm ›Lösch Dich: So organisiert ist der Hass im Netz‹.