+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Ins Denken ziehen

Eine philosophische Autobiographie - 400 - 17786419

Buch von Dieter Henrich

93779246

nur 28,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
Details
Artikel-Nr.:
93779246
Im Sortiment seit:
23.04.2021
Erscheinungsdatum:
22.02.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Henrich, Dieter
Redaktion:
Bormuth, Matthias
Bülow, Ulrich von
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Philosophie
Populäre Darstellungen
Seiten:
282
Informationen:
Leinen
Gewicht:
480 gr
Beschreibung
Er ist eine der prägenden Figuren der deutschen Philosophie nach 1945: Dieter Henrich, "ein Meister des erzählenden Gesprächs" (Alexander Cammann), führt durch sein an Erfahrungen und Begegnungen reiches Leben und verwebt es mit den großen Fragen und Denkfiguren der Gegenwartsphilosophie. Ergebnis ist eine im wahrsten Sinne philosophische Autobiographie - Erinnerungen eines großen Philosophen, der stets auch ein wacher, kritischer Zeitgenosse war und nach wie vor ist.



Biographisches mit Philosophischem verknüpfend, erzählt Dieter Henrich von seinen Begegnungen mit Hans-Georg Gadamer, Martin Heidegger, Theodor W. Adorno, Jürgen Habermas, Hilary Putnam oder Sergiu Celibidache und lässt die Schauplätze seines langen Lebens Revue passieren: das Marburg der Kriegs- und unmittelbaren Nachkriegsjahre, Berlin zur Zeit des Mauerbaus, Heidelberg während und nach der Studentenbewegung, Moskau im Kalten Krieg, New York und Harvard in den 1970er und 80er Jahren, schließlich die Arbeitsklausur unter Weltwandlungen in München. Scheinbar mühelos verbindet hier ein so eleganter wie altersweiser Denker die Kraft der philosophischen Begriffsbildung mit einer überall spürbaren Nähe zur Bedrängnis, Entfaltung und Besinnung des konkreten Menschen. Und zieht so seine Leser in den Bann und ins Denken - nimmt sie mit auf dem Weg des Philosophierens.
Information
Bereits angekündigt u.d.T.: Ein Leben im Gespräch
Information zum Autor
Dieter Heinrich ist einer der einflussreichsten deutschen Philosophen. Er ist Mitglied vieler nationaler und internationaler Akademien sowie Träger zahlreicher Ehren und Auszeichnungen, darunter des Deutschen Sprachpreises.



Matthias Bormuth ist Medizinethiker und Kulturwissenschaftler. Er hat seit 2012 die Heisenberg-Professur für Vergleichende Ideengeschichte an der Universität Oldenburg inne und leitet dort das Karl-Jaspers-Haus.



Ulrich von Bülow ist seit 2006 Leiter der Abteilung Archiv im Deutschen Literaturarchiv Marbach.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort

1. Prolog: Kindheit und Religion

2. Schul- und Studienzeit in Marburg (1933-1949)

3. Heidelberger Anfänge (1950-1960)

4. Erfahrungen in Berlin (1960-1965)

5. Wieder in Heidelberg - neue Blickbahnen (1965-1981)

6. Die amerikanischen Jahre

7. Philosophische Ostpolitik

8. München - Werke und Wandlungen (seit 1981)

9. Epilog: Kunst, Wissenschaft und letzte Gedanken

Editorisches Nachwort

Personenregister