+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Besuch in der Hölle

Dantes Göttliche Komödie - 250 - 17765177

Buch von Franziska Meier

93757189

nur 26,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
Details
Artikel-Nr.:
93757189
Im Sortiment seit:
23.04.2021
Erscheinungsdatum:
18.03.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Meier, Franziska
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Literaturwissenschaft
Allgemeines, Lexika
Seiten:
214
Abbildungen:
mit 12 Abbildungen
Gewicht:
396 gr
Beschreibung
DIE SPANNENDE BIOGRAPHIE EINES DER GRÖSSTEN WERKE DER WELTLITERATUR

Mehr als die Bibel hat Dantes
Göttliche Komödie unsere Vorstellung von Hölle und Paradies geprägt. Wie konnte ein Werk italienischer Sprache aus dem 14. Jahrhundert, das schon Zeitgenossen nur mit Hilfe von Kommentaren entschlüsselten, ein globales Kulturgut werden? Wie gelangte etwa Dantes Herrscher der Hölle, Luzifer, in japanische Manga? Die Romanistin Franziska Meier folgt der verschlungenen Geschichte dieses Jahrtausendbuchs, an dessen Ruhm nur Homers
Odyssee und Shakespeares Dramen heranreichen.

Wie kommt es, dass ein 700 Jahre altes Buch so vielen Menschen ein Begriff ist, obwohl es nur die wenigsten gelesen haben? Auch Bücher haben ein mitunter langes Leben. Der Erfolg der
Göttlichen Komödie allerdings war und ist im höchsten Maße unwahrscheinlich. Dantes Dichtung ist im Grunde unübersetzbar, dennoch liegt die
Commedia inzwischen selbst in den entlegensten Sprachen vor. Szenen und Bilder des noch ganz dem mittelalterlichen Weltbild entstammenden Werkes, namentlich der Besuch in der Hölle, wurden immer wieder umgedeutet und so kreativ weitergesponnen, dass vom Original manchmal wenig übrigblieb. Für Europa wurde dieses Jahrtausendbuch zur Blaupause. Und Dichtern aus früheren Kolonien diente das im Exil verfasste Werk als Modell, um über das ihnen zugefügte Leid zu schreiben. Franziska Meier geht den überraschenden Lebensspuren der
Commedia nach, die sie um die ganze Welt führen.


Die weltweite Wirkungsgeschichte der Divina Commedia

Dantes Werk prägt unsere Vorstellungen von Paradies und Hölle bis heute
Information zum Autor
Franziska Meier ist Professorin für Romanische Literaturwissenschaft und Komparatistik an der Georg-August-Universität Göttingen und Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort



Kapitel 1 Überall Dante


Kapitel 2 Was von der
Komödie übrigbleibt

Kapitel 3 Weitreichende Anwendungen einer
Midlife Crisis

Kapitel 4 Francesca da Rimini - Eine abendländische Obsession

Kapitel 5 Von Grenzgängen und Höllenfahrten

Kapitel 6 Ein früher Bestseller in Italien

Kapitel 7 Dante - Ein Florentiner Stadtpatron

Kapitel 8 Die Göttliche - Die
Komödie zwischen Divinität und Sakralität

Kapitel 9 Die
Komödie verlässt erstmals Italien

Kapitel 10 Auf den Schultern Garibaldis nach Fernost

Kapitel 11 Dante extrem - Die
Komödie in den Arbeits- und Vernichtungslagern

Kapitel 12 Der «Zeitgenosse» in den Katastrophen des 20. Jahrhunderts

Kapitel 13 Das Jahrtausendbuch

Kapitel 14 Ein Gedicht für alle?



Literatur

Bildnachweis

Register