+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Michel muss mehr Männchen machen

Buch von Astrid Lindgren

93756879

nur 15,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93756879
Im Sortiment seit:
23.04.2021
Erscheinungsdatum:
06.02.2021
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Nya hyss av Emil i Lönneberga
Autor:
Lindgren, Astrid
Illustrator:
Henn, Astrid
Übersetzung:
Peters, Karl Kurt
Verlag:
Oetinger Friedrich GmbH
Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Originalsprache:
Schwedisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Kinder-
Jugendromane u. -erzählungen
Seiten:
138
Abbildungen:
60 farbige Abbildungen und 60 Illustrationen
Herkunft:
LETTLAND (LV)
Empfohlenes Alter:
ab 5 Jahre
Gewicht:
629 gr
Beschreibung
Michels Streiche - jetzt mit farbigen Illustrationen von Neinhorn-Zeichnerin Astrid Henn.
Michel aus Lönneberga ist ein richtiger Lausejunge! Er macht mehr Unfug als alle anderen Kinder auf der Welt. Wenn er etwas angestellt hat, schickt sein Papa ihn in den Tischlerschuppen. Jedes Mal schnitzt Michel sich dort ein lustiges Holzmännchen. Mehr als hundert hat er schon und es kommen immer wieder neue dazu. Wie zum Beispiel an dem Tag, als Michel die Mausefalle ausgerechnet so hinstellt, dass sein Papa mit dem großen Zeh hineintappt ...
Information
Neu und farbig illustriert von Astrid Henn ("Das Neinhorn").
Für die moderne Elterngeneration.
Freiheit, kindliches Selbstbewusstsein, Warmherzigkeit und eine Spur Ungehorsam: Kinder lieben ihren Michel.
Information zum Autor
Astrid Lindgren (1907 - 2002), in Südschweden geboren und aufgewachsen, hat so unvergessliche Figuren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und viele andere mehr geschaffen. Die "wunderbarste Kinderbuchautorin aller Zeiten" (DIE ZEIT) wurde u.a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren