+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Warum Bayern ein orientalisches Land ist und andere weiß-blaue Wahrheiten

Buch von Klaus Reichold

93647020
Zum Vergrößern anklicken

nur 17,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
93647020
Im Sortiment seit:
12.01.2021
Erscheinungsdatum:
15.12.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Auflage:
Erste Auflage 2020
Autor:
Reichold, Klaus
Verlag:
edition tingeltangel
Edition Luftschiffer
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Regionalgeschichte
Seiten:
171
Herkunft:
POLEN (PL)
Gewicht:
287 gr
Beschreibung
Der Ausspruch »Mia san mia« ist schon immer ein ausgemachter Schmarrn. Denn kein Mensch weiß, wer die Bayern wirklich sind und woher sie kommen. Aus Bayern jedenfalls nicht. Selbst die Landespatronin, die Muttergottes, ist eine »Zuagroaste« aus Galiläa.
Zugegeben: Der Orient ist nur eine der Quellen, aus denen sich das weiß-blaue Wesen speist. Bayern ist aber ähnlich exotisch, geheimnisvoll und rätselhaft - viel bunter und widersprüchlicher, als man gemeinhin denkt. Seine Identität schöpft das Land vor den Bergen daraus, dass es seit Jahrhunderten Menschen, Kulturtechniken und Traditionen aus aller Herren Länder höchst erfolgreich integriert und vereinnahmt.
Von der Weite der bayerischen Welt erzählt Klaus Reichold auf ebenso amüsante wie kenntnisreiche Weise.
Information zum Autor
Klaus Reichold ist gebürtiger Münchner und wuchs in einem Bauerndorf vor den Toren der Stadt auf. Für die Lokalredaktion der Süddeutschen Zeitung zog er schon als Schüler durchs Land. Nach dem Studium der Geschichte und der Philosophie in München und Siena arbeitete er als Autor kulturhistorischer Publikationen, Hörfunksendungen und Fernsehdokumentationen für den Bayerischen Rundfunk und für Verlage wie Hoffmann und Campe, Prestel und Pustet. Er ist Programmleiter des bavaricum@histonauten, einer Akademie für die Kulturgeschichte Bayerns.
Inhaltsverzeichnis
Prolog
Warum Berlin genau genommen zu Bayern gehört
Warum Bayern nicht mehr am Mittelmeer liegt
Warum Franken und Schwaben keine Lederhosen tragen dürfen
Warum die Weißwurscht irgendwie indisch schmeckt
Warum die Oberpfalz an Sibirien erinnert
Warum es ohne Niederbayern keine Zauberflöte gäbe
Warum Oberbayern eine einzige Völkerschau ist
Warum die Bayern so schüchtern sind
Warum man mit den Bayern keinen Krieg gewinnen kann
Warum man in Bayern nicht mehr auf die Preußen schießen darf
Warum syrische Bogenschützen das römische Bayern bewachten
Warum sich Lenin in Bayern Meyer nannte
Warum die Bavaria ihre Existenz dem Untergang der osmanischen Flotte verdankt
Warum Bayern ein orientalisches Land ist
Warum es im Himmel so ausschaut wie im Tegernseer Tal
Anmerkungen
Lesetipps
Register
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren