+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Nix Besseres wie was Gutes

Meine Lebens-Geschichten in Kochrezepten - 400 - 17576038

Buch von Judith Kauffmann

93575312

nur 17,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93575312
Im Sortiment seit:
10.12.2020
Erscheinungsdatum:
04.12.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Kauffmann, Judith
Verlag:
Leinpfad Verlag
Schulz-Parthu, Angelika
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Biographien, Erinnerungen
Seiten:
164
Gewicht:
298 gr
Beschreibung
Berühmt wurde Judith Kauffmann durch die acht Jahre, in denen sie zusammen mit Johann Lafer 'Himmel un Erd' moderierte. Aber schon vorher war sie eine sehr beliebte erst Radio- dann Fernseh-Moderatorin beim SWF/SWR.
Hier erzählt sie von ihrer Kindheit und Jugend: Von ihrer über alles geliebten Mutter, den Großeltern, ihrer Teenager-Ehe und dass sie schon mit 18 ihren Sohn bekam. Sie erlaubt uns einen Blick auf ihren beruflichen Werdegang, aber auch Irrtümer und Schicksalsschläge: einen schweren Autounfall, ihre Depression.
Was sind die Konstanten in ihrem Leben? Ihre Liebe zur Pfalz, zum Theater und zur Literatur und dass sie ebenso sehr ein Familienmensch wie auch eine Genießerin ist.
Warmherzig und lebensklug, selbstkritisch und selbstironisch gelingt Judith Kauffmann eine völlig neue Art von Autobiografie: Nämlich immer ergänzt von den Rezepten, die in der jeweiligen Lebensphase wichtig für sie waren.
Information zum Autor
Die Pfälzer Journalistin und Autorin Judith Kauffmann kam 1949 als Judith Seise in Neustadt an der Weinstraße zur Welt. Als erstes Kind ihrer Familie besuchte sie ein Gymnasium, das Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt. Die eigentlich 1968 fällige Abiturprüfung musste sie um ein Jahr verschieben, denn 1968 kam ihr Sohn zur Welt.
Nach dem Abitur 1969 dann kein Studium, sondern Einstieg in den Beruf der Journalistin. Sie absolvierte 1969 bis 1971 ihr Volontariat beim Pfälzer Tageblatt in Landau und war von 1972 bis 1974 Redakteurin bei der Speyerer Tagespost.
1975 begann die prägende Zeit ihres Berufslebens als Radio- und Fernsehjournalistin. Sie arbeitete als Reporterin im SWF-Studio Ludwigshafen, zuerst vor allem für das neue und rasch sehr erfolgreiche Radioprogramm SWF 3. 15 Jahre lang war sie SWF3-Moderatorin, eine Zeit, die sie als anstrengendste, aber auch glücklichste ihres Berufsleben ansieht.
Daneben gab es in den 1980er Jahren mehr und mehr Fernsehaufgaben. Als eine der ersten Frauen in Deutschland moderierte sie eine regionale Sportsendung, "Flutlicht". Sie berichtete von Festzügen und Volksfesten in Rheinland-Pfalz, moderierte das Freitzeitmagain "Alla hopp". Landesweite Popularität erwarb sie sich durch das regionale Abendmagazin "Blick-ins-Land" (später "Landesschau"), das sie 20 Jahre lang moderiert hat. Sieben spannende Jahre stand sie in der Kochsendung "Himmel un Erd" an der Seite Johann Lafers vor der Fernsehkamera. Von 2006 stellte sie als Filmautorin in der Landesschau-Reihe "Judith trifft" Menschen vor, die jeder/jede für sich ganz normal und doch besonders waren.
Seit 2015 ist Judith Kauffmann Rentnerin und hat - wie's dem Klischee entspricht - viel zu tun. Als Privatmensch, als Familienfrau, als Großmutter. Und als Buchautorin. Nach ihrem Erstling, einem Buch über das Pfälzer Leibgericht Saumagen, nun "Nix Besseres wie was Gutes", die etwas andere Autobiografie, in der sie Lebens-Geschichten in Kochrezepten erzählt. Denn das war und ist Judith Kauffmann vor allem: eine Genießerin.