+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Blase gut - alles gut

Ihr Navigator für das Herz im Unterleib - bei Entzündungen, Inkontinenz, Harndrang & Co - 250 - 17482051

Taschenbuch von Stephan Roth

93481351

nur 14,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93481351
Im Sortiment seit:
21.11.2020
Erscheinungsdatum:
16.11.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Roth, Stephan
Verlag:
Books on Demand
BoD - Books on Demand
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Ratgeber Lebensführung allgemein
Seiten:
288
Informationen:
Paperback
Gewicht:
393 gr
Beschreibung
Ob wiederkehrende Blasenentzündungen, ständiger Harndrang oder unfreiwilliger Urinverlust - spätestens wenn die Blase streikt, weiß man, was man an einer gesunden Blase hat. Trotzdem ist für die Mehrheit von uns die Harnblase leider ein Tabu, vor allem wenn sie schmerzt, ständig reizt oder nicht mehr dicht ist. Selten spricht man in seinem Umfeld offen darüber - und auch zum Arzt gehen Frau und Mann bei solchen Beschwerden oft spät.
Prof. Dr. Stephan Roth ruft zur Beschäftigung mit unserem Wunderorgan auf. Seit über zwei Jahrzehnten ist er Direktor einer urologischen Universitätsklinik und mit den phänomenalen Leistungen dieses lebenswichtigen Organs bestens vertraut. Für ihn steht fest: Es ist wichtig, dass wir uns für die vielen Signale, welche die Blase uns gibt, sensibilisieren. Mehr Wissen über dieses Organ tut uns allen gut, denn die Hoffnung auf eine Wunderpille wird oft enttäuscht.
Prof. Roths Navigator für das »Herz im Unterleib« hilft uns, die Blase wiederzuentdecken und wertzuschätzen - ein Beitrag zu einer Art »Blasenschule«, die wie bei einer Rückenschule dem Leser hilft, die Funktionsfähigkeit des Organs zu erhalten.
Information zum Autor
Prof. Dr. Stephan Roth, Jahrgang 1957 ist seit 1997 Direktor der Urologischen Universitätsklinik Wuppertal und Lehrstuhlinhaber für Urologie an der Universität Witten/Herdecke.
Nach dem Studium der Medizin an der Universität Aachen hat er zunächst sechs Jahre an der Städtischen Klinik in Düren an einer renommierten Urologischen Klinik gearbeitet und das Handwerk der Urologie von der Pike auf gelernt. Nach anschließenden Stationen an den Universitäten in Paris, Rennes und der Harvard University in Boston kam er zwei Jahre später nach Deutschland zurück und war an der urologischen Universitätsklinik in Münster sechs Jahre lang leitender Oberarzt, bevor er auf den Lehrstuhl nach Wuppertal berufen wurde.
Roth hat im renommierten Springer-Verlag mehrere Bücher als Erstautor veröffentlicht. Viele seiner Mitarbeiter wurden Chefärzte in anderen urologischen Kliniken. Seit vielen Jahren wird er als Urologe in der Focus-Liste der besten Ärzte Deutschlands aufgeführt. 2015 war er Präsident der Deutschen Gesellschaft für Urologie. Sein Kongressmotto "Urologie umfasst mehr" sollte unter anderem die Öffentlichkeit dafür sensibilisieren, dass Urologie mehr ist als nur Männermedizin - nämlich eine Spezialdisziplin, die alle Erkrankungen von Nieren, Harnleitern, der Blase und dem äußeren Genital geschlechter- und altersübergreifend behandelt. Dies vermittelt er auch in seinem Blog "blasendoktor.de".