+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Sternkalender Ostern 2021 bis Ostern 2022

Der Ostertanz der Planeten - 250 - 17310980

Taschenbuch von Wolfgang Held

93310030

nur 25,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
93310030
Im Sortiment seit:
05.11.2020
Erscheinungsdatum:
11/2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Held, Wolfgang
Verlag:
Verlag am Goetheanum
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Astronomie
Seiten:
152
Abbildungen:
durchgehend farbig
Gewicht:
260 gr
Beschreibung
Jupiter und Saturn lösen sich aus ihrer großen Konjunktion - ein Nachklang geschieht dieses Jahr, wenn noch einmal die bildgewaltige Wucht dieser Konstellation zu beobachten ist. Der Himmel hält dieses Jahr nun einen zweiten Akt bereit. Trafen sich Jupiter und Saturn an Weihnachten, so folgt nun eine österliche Konstellation. Ab Ende Januar 2022 beginnen Venus und Mars, die Nachbarn der Erde, einen Tanz mit- und umeinander, der die Begegnung im Raum zu einer Begegnung in der Zeit steigert. Der Tanz mündet in die Osterzeit, wobei dann Jupiter und Saturn in das Himmelsspiel einsteigen. Die innere Sprache dieses außergewöhnlichen Himmelsgeschehens wird man erst empfinden und womöglich verstehen können, wenn es sich dann am österlichen Morgenhimmel vollzieht.

Der Sternkalender hilft, den Blick auf diese herausragenden planetarischen Begegnungen zu lenken, hilft die richtigen Fragen und Erkenntniswege für dieses kosmische Rätsel zu finden. So kann neben der Schönheit, die dieser Tanz von Mars und Venus bereithält, auch etwas von der Inspiration dieses Himmelsschauspiels die Leserinnen und Leser des Sternkalenders erreichen.

Mit großen Abbildungen, imaginativen Erklärungen und überraschenden Hinweisen ist der Sternkalender Monat für Monat ein Begleiter, um der kosmischen Seite der Seele - dem Weltall - immer wieder zu begegnen.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren