+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Ein anderer Blick

Feministischer Comic gegen die Zumutungen des Alltags - 500 - 17310081

Taschenbuch von Emma

93309435
Zum Vergrößern anklicken

nur 19,80 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
93309435
Im Sortiment seit:
05.11.2020
Erscheinungsdatum:
11/2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
Un autre regard
Autor:
Emma
Übersetzung:
Schäfermeyer, Julia
Verlag:
Unrast Verlag
Originalsprache:
Französisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Humor, Cartoons, Comics
Seiten:
224
Abbildungen:
durchgängig 4-farbig illustriert
Gewicht:
627 gr
Beschreibung
Mit ihren schnörkellosen Comics illustriert die französische Bloggerin Emma Alltagssituationen ebenso wie die großen gesellschaftlichen Fragen. Von Sexismus in der Arbeitswelt über häusliche Gewalt und die Anatomie der Klitoris: Emma widmet sich den unterschiedlichsten feministischen und sozialen Themen in einem Dutzend kleiner Geschichten, jede davon lehrreich, berührend und gleichzeitig humorvoll erzählt. Mit Feingefühl und schonungsloser Ehrlichkeit hinterfragt sie alltägliche Zumutungen und Absurditäten.

Emmas Geschichten sind mal urkomisch, mal todernst, aber immer relevant und auf leicht zugängliche Art dargestellt. Ihr Comic »Du hättest nur fragen müssen!« über die mentale Last, der in mehrere Sprachen übersetzt wurde und unter anderem im Guardian erschienen ist, ging im Netz viral. Auch in Deutschland prägt er die Debatte zu den nach wie vor den Geschlechterstereotypen entsprechenden Zuständigkeiten im Haushalt. Anhand alltäglicher Anekdoten illustriert Emma die ungleiche Verteilung von Verantwortung im Haushalt zwischen den Geschlechtern so pointiert, dass man, wie bei vielen ihrer Geschichten, nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll.
Information zum Autor
Emma ist Feministin, Revolutionärin und Informatikerin. Nach Feierabend und wenn sie sich nicht gerade um ihr Kind kümmert, zeichnet sie. Emma macht Podcasts für den französischen Radiosender France Culture, ihre Comics sind schon im Guardian und bei L'Express erschienen. Sie interessiert sich für die kleinen Geschichten des täglichen Lebens und verfolgt das Tagesgeschehen. Diese scheinbar kleinen Geschichten stellt sie in den größeren Zusammenhang und macht daraus Comics, um ihre politische Bedeutung im wahrsten Sinne des Wortes zu illustrieren.
Bilder