+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Trump-Tagebücher

93280475

nur 22,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
Details
Artikel-Nr.:
93280475
Im Sortiment seit:
01.11.2020
Erscheinungsdatum:
05.11.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Übersetzung:
Mönnigsen, Susanne
Verlag:
Hoffmann und Campe Verlag
Hoffmann und Campe
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
208
Gewicht:
315 gr
Beschreibung
Muss jetzt die Geschichte umgeschrieben werden? Die Sensation könnte nicht größer sein: Der umstrittenste US-Präsident aller Zeiten hat seit Jahrzehnten Tagebücher geführt - und ein anonymer Whistleblower gibt sie heraus.

Diese Tagebücher zeigen Donald Trump erstmals völlig unverstellt - als jähzornigen Wirtschaftsboss, als ungeschickten Familienvater, als enttäuschten Liebhaber, als rachsüchtigen Intriganten und immer wieder als politischen Wirrkopf. Doch es kommt noch besser: Der Anonymus hat auch Kopien von Trumps umfangreicher Privatkorrespondenz angefertigt. Zu den Menschen, mit denen er in brieflicher Verbindung gestanden hat, gehören u. a. John Lennon, Cindy Crawford, Groucho Marx, Alfred Hitchcock, Gunter Sachs, Franz Beckenbauer, Cary Grant, Rupert Murdoch, John Wayne, Axel Springer, Marlon Brando, Susan Sontag und L. Ron Hubbard - und sogar Osama Bin Laden.
Information
Muss jetzt die Geschichte umgeschrieben werden? Der umstrittenste US-Präsident aller Zeiten hat seit Jahrzehnten Tagebücher geführt - und ein anonymer Whistleblower gibt sie heraus. Diese Tagebücher zeigen Donald Trump erstmals völlig unverstellt. Doch der Anonymus hat auch Kopien von Trumps Privatkorrespondenz angefertigt. Zu den Menschen, mit denen er in brieflicher Verbindung gestanden hat, gehören u. a. John Lennon, Cindy Crawford, Groucho Marx, Alfred Hitchcock, Gunter Sachs, Franz Beckenbauer, Cary Grant, Rupert Murdoch, John Wayne, Axel Springer, Marlon Brando, Susan Sontag und L. Ron Hubbard - und sogar Osama Bin Laden.