+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Sitzungsdienst des Staatsanwalts

Vorbereitung, Verhandlung, Plädoyer - 140 - 13299485

Taschenbuch von Christian Theiß

93238898

nur 12,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
93238898
Im Sortiment seit:
28.10.2020
Erscheinungsdatum:
30.11.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
9. Auflage von 1920
9. Auflage
Autor:
Theiß, Christian
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Strafrecht
Seiten:
194
Reihe:
Jura kompakt
Gewicht:
216 gr
Beschreibung
Zum Werk
Dieses Werk gibt einen umfassenden Einblick in die staatsanwaltliche Sitzungstätigkeit und hilft bei der Vorbereitung von Sitzungen und Verfügungen. Dies gilt sowohl für Referendare, die zum ersten Mal in Vertretung der Anklagebehörde Sitzungsdienst verrichten müssen, als auch für junge Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, die mit diesem Werk eine praxisnahe und kompakte Einführung in ihre Tagestätigkeit erhalten.
Das Werk enthält eine am Ablauf der Verhandlung orientierte Behandlung typischer Fallgestaltungen und Fallstricke für den Staatsanwalt, für die das Werk Lösungswege aufzeigt. Daneben bietet das Werk zahlreiche Formulierungsbeispiele sowie einen ausführlichen Abschnitt zum Schlussvortrag, dem Plädoyer. Anhand mehrerer Checklisten werden die erörterten Problempunkte übersichtlich zusammengefasst.

Vorteile auf einen Blick konkurrenzlos günstig sowohl für Referendare und Anfänger als auch für Staatsanwälte geeignet sehr schnelle Orientierung durch zusammenfassende Checklisten und Übersichten am Ende
Zur Neuauflage
Für die Neuauflage wurde das Werk auf den neuesten Stand von Rechtsprechung und Schrifttum gebracht. Insbesondere wurden die Entwicklung im Bereich der Vermögensabschöpfung sowie die Auswirkungen des Gesetzes zur Modernisierung des Strafverfahrens auf das Beweisantragsrecht berücksichtigt.

Zielgruppe
Für Referendare und junge Staatsanwälte.