+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Europarecht

Taschenbuch von Matthias Herdegen

93167933

nur 26,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
93167933
Im Sortiment seit:
21.10.2020
Erscheinungsdatum:
25.10.2020
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
22. Auflage von 1920
22. Auflage
Autor:
Herdegen, Matthias
Verlag:
Beck C. H.
C.H.Beck
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Internationales und ausländ. Recht
Seiten:
580
Reihe:
Grundrisse des Rechts
Gewicht:
546 gr
Beschreibung
Zum Werk
Der jährlich aktualisierte Grundriss vermittelt einen umfassenden Einstieg in die vielgestaltigen Regelungsmaterien, die unter dem begrifflichen Dach des Europarechts zusammengefasst werden. Im Zentrum steht dabei das Recht der Europäischen Union, ergänzt um die Darstellung der gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik.
Behandelt werden darüber hinaus das Recht des Europarates mit der Europäischen Menschenrechtskonvention sowie der OSZE-Prozess.
Der Band wendet sich in erster Linie an die Pflichtfachstudierenden im Europarecht, bietet aber auch dem Wahlfachkandidaten eine solide Grundlage und ermöglicht dem Praktiker einen schnellen Zugang.
Dies gilt insbesondere für die Vernetzung des europäischen Gemeinschaftsrechts mit dem Staatsrecht sowie für aktuelle Problemfelder wie die Verwirklichung der Wirtschafts- und Währungsunion oder die Einwirkung von Regeln der Welthandelsordnung.

Vorteile auf einen Blick systematische, auf das Wesentliche konzentrierte Darstellung zahlreiche Beispiele insbesondere aus der Rechtsprechung des EuGH Lehrbuchklassiker im Europarecht
Zur Neuauflage
Für die 22. Auflage wird der Grundriss umfassend überarbeitet und auf den Stand von Juli 2020 gebracht.
Schwerpunkte der Überarbeitung sind: die die Auseinandersetzungen über die EZB-Ankäufe öffentlicher Schuldtitel, die Ratsbeschlüsse zum kreditfinanzierten Aufbauprogramm zur Bewältigung der Corona-Krise, weitere Herausforderungen bei der Umsetzung des Brexit, weitere Entwicklung der EU zu einer Fiskalunion. Außerdem werden diverse neue Entscheidungen des EGMR und des EuGH berücksichtigt. Letztere betreffen insbesondere die allgemeine Freizügigkeit und die Marktfreiheiten, namentlich die deutsche Pkw-Maut und das ungarische Transparenzgesetz.

Zielgruppe
Für Studierende und Referendare.