+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Klartext

Schönreden war gestern - 100 - 17147195

Buch von Victor Schmid

93147527

nur 49,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
Details
Artikel-Nr.:
93147527
Im Sortiment seit:
17.10.2020
Erscheinungsdatum:
30.10.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Redaktion:
Schmid, Victor
Illustrator:
Klimek, Woitek
Verlag:
Stämpfli Verlag AG
Stämpfli Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Medienwissenschaften
Sonstiges
Seiten:
277
Herkunft:
SCHWEIZ (CH)
Gewicht:
497 gr
Beschreibung
Bereits während des Lockdown hat sich gezeigt, dass Klartext das Einzige ist, was in Krisen von der Öffentlichkeit akzeptiert wird. Und auch innerhalb der Unternehmen lechzten die Menschen nach klaren Ansagen.

Dieses Buch ist eine Auseinandersetzung mit der Kommunikation in der heutigen Zeit und den Erwartungen von Anspruchsgruppen nach Corona. Das Werk zeigt in Gesprächen mit führenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur und in Beiträgen erfahrener Kommunikationsberaterinnen und -Berater auf, warum es wichtig ist, den richtigen Zug zu erwischen.
Wie müssen Botschaften sein, damit sie auch ankommen?

Gespräche mit: Christoph Brand, CEO AXPO, Astrid Epiney, Rektorin Universität Freiburg, Martina Fehr, Direktorin MAZ, Gerhard Friesacher, Unternehmer, Petra Gössi, Präsidentin FDP Schweiz, Hans Hess, Präsident Swissmem, Thomas Hirschhorn, Installationskünstler, Christian Levrat, Präsident SP Schweiz, René Scheu, Journalist, Michael Schoenenberger, Journalist, Martin Schröder, Zufriedenheitsforscher, Rolf Soiron, Wirtschaftsführer, Walther Thurnherr, Bundeskanzler

Beiträge von: Yves Böhni, Marie-Hélène Hancock, Rob Hartmans, Matthias Knill, Andrés Luther, Andreas Meili, Dominique Reber, Hugo Schittenhelm, Rolf Schläpfer, Victor Schmid, Jürg Wildberger, Andrea Willimann