+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Atlas der verlorenen Sprachen

Buch von Rita Mielke

93094093
Zum Vergrößern anklicken

nur 28,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
93094093
Im Sortiment seit:
10.10.2020
Erscheinungsdatum:
12.10.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Auflage:
1. Auflage von 1920
1. Auflage
Autor:
Mielke, Rita
Illustrator:
Zeckau, Hanna
Verlag:
Bibliograph. Instit. GmbH
Bibliographisches Institut
Imprint:
Duden
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Karten
Stadtpläne
Seiten:
239
Gewicht:
710 gr
Beschreibung
Irokesisch, Aramäisch, Sami, Bora oder Quechua: Viele Sprachen der Welt sind bereits verloren oder vom Aussterben bedroht. Und gerade die Sprache ist ein einzigartiges Vehikel, um fremde Lebensweisen besser zu verstehen: So haben die Maniq in Südostasien kein Wort für Eigentum, weil alles allen gehört, aber dafür unzählbar viele Ausdrücke für Farben und Düfte. Ein Plädoyer für die Vielfalt und den Schutz anderer Kulturen. 50 Sprachen aus 5 Kontinenten mit 150 Karten und Illustrationen.
Information
- Spannendes Wissen zu verlorenen oder bedrohten Sprachen der Welt
- Ein hochwertiger Atlas zum Stöbern und "Darinversinken"
- Edle Ausstattung: Werkdruckpapier, Fadenheftung, Halbleinen
- 50 Sprachen aus 5 Kontinenten mit 150 Karten und Illustrationen
Information zum Autor
Hanna Zeckau ist freiberufliche Illustratorin und Buchgestalterin. Sie erhielt bereits zwei mal den Preis der Stiftung Buchkunst (2007 und 2016) und zudem die Bronzemedaille bei »Best book design from all over the world«. Hanna Zeckau lehrt an der Berliner Technischen Kunsthochschule (BTK) und der FH Bielefeld.
Bilder