+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Gesundheitsdiktatur

Bill Gates' Angriff auf die Demokratie - 300 - 17086320

Buch von C. E. Nyder

93086364

nur 19,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
Details
Artikel-Nr.:
93086364
Im Sortiment seit:
08.10.2020
Erscheinungsdatum:
24.09.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Nyder, C. E.
Verlag:
Kopp Verlag
Kopp Verlag e.K.
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Politikwissenschaft
Soziologie, Sonstiges
Seiten:
239
Abbildungen:
zahlreiche Abbildungen
Gewicht:
377 gr
Beschreibung
Der totale Gesundheitsstaat:Bill Gates, das Virus und die Neue WeltordnungDas Auftreten des Coronavirus markiert den Beginn einer historischen Zeitenwende, den eine globale Machtelite dazu nutzt, um im Schatten der vermeintlichen Pandemie eine neue Weltordnung zu installieren.Microsoft-Gründer Bill Gates gehört zu den Führungsfiguren dieser superreichen Machtelite, die einen totalitären Gesundheitsstaat mit gleichgeschalteten Einheitsmenschen anstrebt. Dr. Nyder geht deshalb der äußerst brisanten Frage nach, ob das Coronavirus nur ein Instrument dafür ist, die Demokratie endgültig zu überwinden und die Kontrolle in die Hände weniger zu legen. Bereits im Zuge der Corona-Maßnahmen haben die Bürger die Einschränkung wesentlicher Freiheitsrechte nahezu widerspruchslos hingenommen.Der Autor bringt weitere verstörende Fakten ans Licht: Warum will Bill Gates 7 Milliarden Menschen impfen und sie dabei gleich mit einem Barcode versehen lassen? Weshalb wird in Indien und in Bangladesch bereits damit experimentiert? Warum werden in Nigeria schon Drohnen losgeschickt, um »Nichtgeimpfte« aufzuspüren?Dr. Nyder erläutert die äußerst gefährliche Ideologie, die hinter dem Handeln von Bill Gates steckt und die sich zu einer der größten Bedrohungen der freiheitlichen Welt entwickelt. Ferner beleuchtet er die ominösen Aktivitäten der Gates-Stiftung und folgt den verborgenen Spuren des Geldes.

- Verschiedene Indizien sprechen dafür, dass Covid-19 aus einem Labor in Wuhan stammt. Der Leiter dieses Labors ist Vorstand in der Gates-Stiftung.

- Im Oktober 2019 (!) war Bill Gates an der Simulationsübung einer Corona-Pandemie beteiligt - dem sogenannten »Event 201«.

- Bill Gates beschäftigt sich aktuell intensiv mit digitalen Codierungen, die - per Impfung injiziert - Millionen Menschen kontrollieren und manipulieren können.

- Die Gates-Stiftung finanziert Organisationen wie die WHO, die Johns-Hopkins-Universität, das Robert Koch-Institut und die Charité in Berlin, aber auch Mainstream-Medien wie den Spiegel und Die Zeit - und damit die wichtigsten Befeuerer der Corona-Hysterie.

Dr. Nyder will sensibilisieren und wachrütteln. Was er zum Vorschein bringt, ist von höchster Brisanz und definitiv keine Verschwörungstheorie. Alles ist gut dokumentiert: Für seine umfangreichen Recherchen greift der Autor auf seriöse Quellen zurück, die für jedermann nachprüfbar sind.
Information zum Autor
Dr. C. E. Nyder steht als Pseudonym für ein Kollektiv aus Journalisten und Wissenschaftlern, die bereit sind, über weltanschauliche und politische Differenzen hinweg ihre jeweiligen Stärken in den Dienst der Sache zu stellen. Wobei die Interessensgebiete der Beteiligten weit gefächert sind und von politikwissenschaftlichen und historischen bis hin zu philosophischen und theologischen Kernkompetenzen reichen. Die Wurzeln dieses Projektes gehen auf das Jahr 2007 zurück.

Im Angesicht erodierender Freiheitsrechte, einer kollabierenden Marktwirtschaft und einem kompletten Versagen von Politik und Eliten finden sich die ersten Intellektuellen in versprengten Diskussionsgruppen zusammen. Unter dem Eindruck des ständig wachsenden Demokratieverfalls verstärkt sich in den folgenden 10 Jahren die Kooperation. Aus dem losen Verbund wird ein Autorenkollektiv.

Die Namenlosigkeit der einzelnen Denkerinnen und Denker stellt sicher, dass Einsichten, Argumente und Analysen für sich selbst und unabhängig von der Person, die sie vorbringt, stehen können.

Allen Teilen des Kollektivs ist dabei stets bewusst, dass die Aufgabe der eigenen Individualität im Kollektiv das höchste Opfer ist, das gebracht werden muss. Denn es steht nicht weniger auf dem Spiel als unsere Freiheit und die demokratische Grundordnung.