+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Schwitters

Roman - 300 - 16904641

Buch von Ulrike Draesner

92905117
Zum Vergrößern anklicken

nur 25,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
92905117
Im Sortiment seit:
20.08.2020
Erscheinungsdatum:
24.08.2020
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Draesner, Ulrike
Verlag:
Penguin Verlag
Penguin
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
480
Informationen:
Mit farbigem Poster im Umschlag
Gewicht:
673 gr
Beschreibung
Ein tiefgründiger, dabei humorvoller Roman über die Kraft der Kunst in dunklen Zeiten

Wie fängt man eine Zukunft an, die eigentlich schon aufgehört hat? Mit einem Streifen Meer zwischen sich und seiner Heimat, seiner Sprache, sich selbst? Kurt Schwitters ist 49, als ihn die Nationalsozialisten zur Flucht aus Hannover zwingen. Sein Erfolg, Werk, Besitz, die Eltern und seine Frau Helma bleiben zurück. Die Kunst weicht der Kunst des Überlebens. In Norwegen, London und endlich dem Lake District beginnt Schwitters' zweites Leben in fremder Sprache. Wantee, die neue Frau an seiner Seite, hält ihn auf Kurs und seinen Kopf über Wasser, selbst als der Wortkünstler verstummt. Im Merzbau hat Schwitters einen anderen Weg gefunden, um Himmel und Heiterkeit, das Funkeln der Wiesen und die Durchsichtigkeit der Luft einzufangen. Mit irrwitziger Disziplin, bis zur Erschöpfung. Wer ihn dabei beobachtet, begreift: Kunst bildet die Welt nicht nach. Sie übersetzt sie in Formen, die uns berühren. In ihrem Roman folgt Ulrike Draesner dem Schriftsteller und bildenden Künstler Kurt Schwitters ins Exil. Es sprechen Kurt, seine Frau, sein Sohn, seine Geliebte. In einer virtuosen Mischung aus Fakten und Fiktion entsteht das Panorama einer Zeit, in der angesichts einer brennenden Welt neu um Freiheit und Kultur gerungen wird. Ein tiefgründiger, dabei humorvoller Roman über die Kraft der Kunst, darüber, wie sie entsteht und was sie vermag.
Information
. Ein tiefgründiger, dabei humorvoller Roman über die Kraft der Kunst in dunklen Zeiten
. Nach »Sieben Sprünge vom Rand der Welt« (nominiert für den Deutschen Buchpreis 2014) der neue große Roman von Ulrike Draesner
. Die dramatische Geschichte des bedeutenden Künstlers Kurt Schwitters
. Für die Leserinnen und Leser von Ursula Krechel, Julian Barnes (»Flauberts Papagei«, »Der Lärm der Zeit«) und Volker Weidermanns »Ostende«
. »Eine der besten deutschen Schriftstellerinnen« Brigitte
. Autorin steht für Veranstaltungen zur Verfügung
Information zum Autor
Ulrike Draesner, 1962 in München geboren, wurde für ihre Romane und Gedichte vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Preis der LiteraTour Nord, dem Gertrud-Kolmar-Preis und dem Nicolas-Born-Preis. Von 2015 bis 2017 lehrte sie an der Universität Oxford, seit April 2018 ist sie Professorin am Deutschen Literaturinstitut der Universität Leipzig. Dort und in Berlin lebt und schreibt sie - neben Romanen und Gedichten auch Erzählungen und Essays. Im Penguin Verlag erschien 2018 ihr Essay »Eine Frau wird älter«.
Bilder